21.09.2020  |   "EXTRA“, "EXCLUSIV“ und "EXPLOSIV“ machen den Auftakt am 21. September Studiorelaunch RTL Magazine

RTL baut seine Qualitätsoffensive im Informationsbereich weiter aus und investiert dafür Millionen in seine News- und Magazinformate. Begleitend verpasst der Sender jetzt sukzessive seinen insgesamt sieben Informationssendungen ein komplett neues Erscheinungsbild und schafft damit eine aktuelle Informationswelt, in der Inhalt, die neue Studiogestaltung, Design und Moderator eine noch stärkere Einheit bilden.

Studio-Sets, Logos und Farbgebung werden in drei Stufen eingeführt: ab dem 21. September 2020 bekommen die Magazinsendungen „EXCLUSIV“, „EXPLOSIV“ und „EXTRA“ ein komplettes Re-Design. „Guten Morgen Deutschland“ folgt dann zum Jahreswechsel. Das RTL-Mittagsmagazin „Punkt 12“ sowie die Nachrichtensendungen „RTL Aktuell“ und „RTL Nachtjournal“ gehen im nächsten Jahr im neuen Look ‚on air‘. 

Die Grundidee für das neue Studiodesign folgt der Einsicht, dass die Zuschauer in einer zunehmend komplexen, digitalen Welt immer mehr Orientierung, Einordnung und Erklärung wollen. Dabei kommt vertrauten, glaubwürdigen und starken Köpfen der RTL-Infoformate eine noch zentralere Rolle zu. Die neuen Studiowelten und deren Design stellen dabei den Moderator als Vermittler mehr in den Mittelpunkt. Der Design-Welt folgend, rücken die neuen dreidimensionalen „X-Keyvisuals“ der Logos ebenfalls ins Zentrum der Studios. So wird die stringente Markenführung auch in den Studios sichtbar. Zusätzlich präsentieren die Moderatoren auf großen Panorama-Monitoren die aktuellen Themenbilder. Die neuen Studio-Sets bieten dabei ganz unterschiedliche Räume und gestalterische Elemente, die der Moderator passend zum Thema begehen kann. 

Mit der Neugestaltung des Designs für die Informationssendungen, wird neben dem Sport und der Unterhaltung jetzt die dritte Design-Welt des Senders RTL neu definiert. Zentrales Ziel ist es, eine in sich geschlossene Marken-Welt zu schaffen, die sich im Kontext der beiden bereits vorliegenden Design-Welten ergänzen. Dabei soll für die Vielzahl der bestehenden Formate einerseits ein erkennbarer, unverwechselbaren Look kreiert und andererseits eine Designklammer geschaffen werden, die die Wiedererkennbarkeit der begehrten Marken garantiert. 

Das neue Design wurde federführend vom Marketing der Mediengruppe RTL erarbeitet und die Logos gemeinsam mit einer Design-Agentur entwickelt. Das gesamte Re-Design wurde von CBC, dem Produktions- und Technikunternehmen der Mediengruppe RTL, in zukunftsweisender Technik implementiert. Zum Einsatz kommen hierbei erstmalig VR-Echtzeit-Grafiksysteme, die auf der Game-Engine „Unreal“ basieren, um Glas, Licht und Reflektionen in noch nie da gewesener Form in TV-Studioproduktionen zu visualisieren. 

Begleitet wird der Relaunch des Magazin-Designs durch eine breit angelegte Marketing- und Imagekampagne, die ab Oktober startet. Im Zentrum der Kampagne stehen die Hauptmoderatorinnen Frauke Ludowig (EXCLUSIV), Nazan Eckes (EXTRA) und Sandra Kuhn (EXPLOSIV) als die zentralen und starken Format-Gesichter. 

Jörg Graf, Geschäftsführer von RTL Television:

„Trotz Corona investieren wir massiv in unsere journalistischen Angebote bei RTL. Der Relaunch des Studio-Designs unserer Magazine stärkt den inhaltlichen Bezug zwischen Sender- und Formatmarke und bietet für unsere Zuschauer gerade in Zeiten von Streaming und Co einen besonderen Mehrwert des linearen TVs.“ 

Michael Wulf, RTL-Chefredakteur:

„Die News und Magazine geben dem Tagesprogramm einen Rahmen und gliedern über den Mittag und die Access-Primetime das Programmschema des Senders. Mit der neuen Designwelt schaffen wir nicht nur eine visuelle Klammer, wir stärken auch Marken und Gesichter und bieten Orientierung in der Flut von immer anonymer werdenden Informationen. Damit untermauern wir einmal mehr unseren Anspruch als ‚Local Hero‘ im deutschen Markt.“ 

Thomas Harscheidt, Geschäftsführer CBC: „Content, Marke und Technik bilden eine Symbiose, die den Zuschauern ein neues TV-Erlebnis vermittelt. Mit dem Einsatz von Game-Engines für Virtual und Augmented Reality setzen wir einen neuen Benchmark für TV-Studioproduktionen. Diese Entwicklung gelang nicht zuletzt durch eine enge Kollaboration der Inhalte-, Marketing- und Technikkompetenzen der Mediengruppe RTL.“ 

Derzeit erreicht die Mediengruppe RTL Deutschland allein mit über 6 Stunden RTL-Live-Information täglich rund 8 Millionen Zuschauer (8,15 Mio. Zuschauer ab 3 schauen durchschnittlich täglich im Zeitraum 01. Januar – 10. September 2020 - mindestens 1 Min. - das News- und Magazine-Angebot von RTL.) 

Insgesamt sorgen rund 700 Journalistinnen und Journalisten an 24 Standorten im In- und Ausland tagtäglich für etwa 20 Stunden Nachrichten und Magazine bei RTL, ntv und VOX sowie umfassende Informationen auf den digitalen Angeboten der Mediengruppe RTL. Mit großem Erfolg! Im ersten Halbjahr 2020 informierten sich im Schnitt täglich 24,57 Millionen Menschen bei den journalistischen Angeboten der Gruppe.

 

 

 

Ansprechpartner

Senior Managerin Kommunikation Information & Sport : Heike Speda | T: +49 221-456-74221 |