09.07.2020  |   Statement zum Video / Angriff auf das Fahrzeug eines RTL-Teams

Im Internet kursiert zurzeit ein Video, das ein RTL-Team beim Dreh im Zusammenhang mit kriminellen Aktivitäten von Mitgliedern einer Großfamilie zeigt. Ein quergestellter Wagen hindert das Team an der Weiterfahrt, gleichzeitig attackieren Personen das im Auto sitzende Team verbal.

Schließlich greifen sie auch das Fahrzeug selber an. (Der Vorgang war Gegenstand einer Pressemitteilung der Polizei Köln vom 8. Juli, es wird u.a. wegen Nötigung im Straßenverkehr und Sachbeschädigung ermittelt.) 

Ein Szene-Aussteiger, der für die Filmaufnahmen ebenfalls im Auto des Drehteams sitzt, ist dabei zu hören, wie er pauschal herabwürdigende Aussagen gegenüber der Minderheit der Sinti und Roma macht. Diese Äußerungen sind inakzeptabel, die Redaktion distanziert sich aufs Schärfste davon und drückt ihr tiefes Bedauern aus. 

Zu einem späteren Zeitpunkt ist ein Mitglied des RTL-Teams zu hören, das einen despektierlichen Ausdruck in Bezug auf Polizeibeamte verwendet. Dieser Ausdruck fällt in der aufgeladenen Situation, in der ein Mann gerade den linken Seitenspiegel des Fahrzeugs abgetreten hat, zwei Notrufe abgesetzt wurden und immer mehr Personen aus dem Umfeld des Clans auf das Auto zugehen. Selbst dies rechtfertigt jedoch nicht das verwendete Vokabular, weswegen die Redaktion und das Team selber die Polizei ausdrücklich um Entschuldigung bitten.

 

 

 

Ansprechpartner

Leiter Kommunikation RTL Television: Claus Richter | T: +49 221-456-74247 |