29.12.2017  |  Quoten SUPER RTL bleibt die Nummer 1 im Kinderfernsehen

Mit einem durchschnittlichen Marktanteil von 21,5 Prozent in der Zielgruppe der Drei- bis 13-Jährigen (6:00 bis 20:15 Uhr) hat SUPER RTL im laufenden Jahr die Marktführerschaft in der Kinderzielgruppe behauptet. Der Kölner Sender kann sich im Vergleich zu 2016 um einen Prozentpunkt steigern und hält damit die Konkurrenz auf Abstand: Der gebührenfinanzierte Kinderkanal kommt auf 19,2 Prozent, Nick erreicht 7,8 Prozent und der Disney Channel liegt bei 9,1 Prozent (Stand 29.12.2017).

„Für uns war 2017 ein hervorragendes Jahr. Dank zugkräftiger Formate wie ‚PAW Patrol‘ oder ‚Ranger Rob‘ konnten wir uns vor allem bei unseren jüngsten Zuschauern signifikant verbessern“, freut sich Geschäftsführer Claude Schmit. Das Vorschulprogramm Toggolino kam in der Kernzielgruppe Kinder 3-5 Jahre auf durchschnittlich 32,2 Prozent Marktanteil (6:00 bis 10:00 Uhr) und hat sich gegenüber dem Vorjahr merklich gesteigert. 2016 waren es noch 26,6 Prozent.

Hochklassige Neustarts wie die DreamWorks Animationsserien „Trolljäger – Geschichten aus Arcadia“ und „Spirit: wild und frei“ sorgten im reichweitenstarken vierten Quartal zudem für überzeugende Quoten. „Im Dezember haben wir mit 30,1 Prozent den besten Tagesmarktanteil seit fünf Jahren erzielt und damit auch in den Werbemarkt ein wichtiges Signal gesendet “, so Claude Schmit.

Programmdirektor Carsten Göttel gibt einen Ausblick auf kommende Highlights: „Wir werden die Serien zu den Kinoblockbustern ‚Trolls‘ und ‚Hotel Transsilvanien‘ ausstrahlen. Auch in Sachen Eigenproduktion dürfen sich unsere Zuschauer auf Nachschub freuen. Die Neuauflage unserer Kultshow ‚Super Toy Club‘ hat zum Beispiel so gut funktioniert, dass die Fortsetzung bereits in Planung ist.“

Ansprechpartner

Redaktion: Matthias Brücher | T: +49 221-456-51015 |