TVNOW FICTION-OFFENSIVE 20/21

TVNOW FICTION-OFFENSIVE 20/21

TVNOW – Starke Geschichten gehen in Serie!

Wir haben sie alle, für alle: die besten Geschichten, die größten Talente, die kreativsten Köpfe und vielfach preisgekrönte Stars. Mit einer Genre-übergreifenden Fiction-Offensive startet TVNOW für die Mediengruppe RTL Deutschland jetzt weiter durch. 2020 und 2021 liefern wir eigenproduzierte Fiction mit Deutschlands Bestbesetzung – vor und hinter der Kamera: von Alexandra Maria Lara und Iris Berben über Heiner Lauterbach, Henning Baum, Christoph Maria Herbst, Ralf Husmann, Nico Hofmann, Oliver Berben, Sherry Hormann, Lutz Heineking, jr. und vielen weiteren einzigartigen Kreativen. Sie alle sind Teil unserer neuen, eigenproduzierten Fiction-Projekte – für TVNOW in Zusammenarbeit mit RTL und VOX. Hier gehen starke Geschichten in Serie!

Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein

Hintergrund TVNOW

Bitte loggen Sie sich hier ein

TVNOW ist der Streamingdienst der Mediengruppe RTL Deutschland und mit monatlich bis zu 7,01 Mio. Unique Usern der mit Abstand stärkste Streamingdienst im deutschen Markt. Der "Main-Streamer" bietet derzeit rund 50.000 Programmstunden verschiedener Genres und damit das größte Programmpaket der deutschen Streaminglandschaft. Vielfalt wird dabei großgeschrieben! Neben zahlreichen TV-Highlights aus Inhalten des eigenen Senderportfolios, bietet TVNOW seinen Premium-Kunden zusätzlich auch ein breit gefächertes Angebot an exklusiven Inhalten: von und für TVNOW produzierte Originals aus dem Show-, Real Life- und Comedy-Segment, Dokumentationen und Fiction. Darüber hinaus umfasst TVNOW ein umfangreiches Spielfilmpaket, exklusive Serien-Highlights, Livesport und einen konstant wachsenden Family- & Kids-Bereich. Dieses umfangreiche Portfolio wird laufend ausgebaut. Das Angebot von TVNOW besteht aus einem werbefinanzierten Free- und einem kostenpflichtigen Premium-Bereich (4,99€ pro Monat) sowie einem Premium+-Bereich (7,99€).

Unter Freunden stirbt man nicht

Bitte loggen Sie sich hier ein
  • Mini-Serie, 4x45 min
  • Produzenten: Christina Christ, Axel Kühn / Keshet Tresor Fiction
  • Producerin: Tina Hechinger / Keshet Tresor Fiction
  • Drehbücher: Claudius Pläging („Der Vorname“, „Pastewka“, „Pussy Terror TV“)
  • Regie: Felix Stienz („Merz gegen Merz“, „Frau Jordan stellt gleich“, „Kroymann“)
  • Redaktion: Thomas Disch
  • Besetzung: Iris Berben („Die Protokollantin“), Heiner Lauterbach („Enkel für Anfänger“), Adele Neuhauser („Tatort: Wien“), Michael Wittenborn („Merz gegen Merz“), Walter Sittler („Der Kommissar und das Meer“) 
  • Basierend auf einer Keshet und KAN Serie von Noa Yedlin nach ihrem Roman „Stockholm“
  • „Unter Freunden stirbt man nicht“ wird von der Film- und Medienstiftung NRW gefördert
  • Derzeit auf TVNOW, Free-TV-Premiere bei VOX (17.03.21 und 24.03.21, jeweils ab 20:15 Uhr)
  • Weitere Infos hier in der Pressemappe

Inhalt:
„Unter Freunden stirbt man nicht“ erzählt die Geschichte einer Gruppe langjähriger Freunde im besten Alter. Als einer der Freunde, seines Zeichens renommierter Wissenschaftler und heißester Anwärter auf den Wirtschaftsnobelpreis, unverhofft stirbt, schmieden die Hinterbliebenen einen waghalsigen Plan. Sie wollen den Tod ihres Freundes bis zur Bekanntgabe der Nominierungen in fünf Tagen geheim halten. Das Unterfangen stellt ihre Freundschaft schnell auf eine harte Probe und gerät Schritt für Schritt außer Kontrolle…

KBV – KEINE BESONDEREN VORKOMMNISSE

Bitte loggen Sie sich hier ein
  • Cop-Comedy, 6x45 min
  • Regie und Creative Producer: Lutz Heineking, jr. / Warner Bros. International Television Production in Zusammenarbeit mit eitelsonnenschein
  • Besetzung: Jürgen Vogel, Serkan Kaya, Annette Frier, Maike Jüttendonk, Denis Moschitto, Rocko Schamoni
  • Drehbücher: Johannes Boss, Mark Werner, Marko Lucht
  • Produzentin: Verena Monssen
  • Director Fiction: Bernd von Fehrn
  • Redaktion: Nadja Malkewitz
  • Derzeit auf TVNOW
  • Staffel 2 in Dreh / ab Herbst 2021 auf TVNOW
  • Weitere Infos hier in der Pressemappe

Inhalt:
Der größte Drogendeal der deutschen Geschichte steht bevor. So riesig, dass die Kriminalgeschichte der Bundesrepublik neu geschrieben werden müsste. Die Voraussetzungen für einen nervenzerreißenden, actiongeladenen Kriminalfall sind also gegeben – doch dann passiert: Nichts. Gar nichts. KBV. Keine besonderen Vorkommnisse.

8 Zeugen

Bitte loggen Sie sich hier ein
  • Crime-Drama-Serie, 8x25 min
  • Besetzung: Alexandra Maria Lara („Der Untergang“), Ralph Herforth („Unter anderen Umständen“), Ceci Chuh („Die Unerzogenen“), Sylvester Groth („Deutschland 83“)
  • Beraterin: Wissenschaftlerin Dr. Julia Shaw, die mit dem Buch „Das trügerische Gedächtnis – Wie unser Gehirn Erinnerungen fälscht“ Aufsehen erregte 
  • Created by: Jörg Lühdorff, Christian Rohde
  • Drehbücher: Jörg Lühdorff („3030 – Aufstand der Jungen“, „Ein starkes Team“), Janosch Kosack („Beck is back!“)
  • Produzent: Christian Rohde / UFA Fiction
  • Producerin: Viktoria Barkhausen / UFA Fiction
  • Regie: Jörg Lühdorff
  • Executive Producer Fiction: Nico Grein
  • Gefördert vom Medienboard Berlin-Brandenburg
  •  Aktuell auf TVNOW, später ist eine Ausstrahlung bei VOX geplant
  • Weitere Infos hier in der Pressemappe 

Inhalt:
Als die zehnjährige Emma spurlos aus einem Museum in Berlin verschwindet, soll die brillante Rechtspsychologin und Gedächtnisforscherin Dr. Jasmin Braun die Polizei unterstützen und dabei helfen, die Erinnerungen der Augenzeugen richtig zu interpretieren. Denn sie weiß: unser Gehirn ist in bestimmten Situationen nicht in der Lage, echte Erinnerungen von Manipulation zu unterscheiden - und unter den Zeugen könnte sich noch ein Komplize der Entführer befinden, der Einfluss auf die Erinnerungen der übrigen Zeugen nimmt... 

Dr. Julia Shaw, Kriminalpsychologin & Beraterin
„Ich liebe es, mit dem Team von ‚8 Zeugen‘ zu arbeiten und es macht mir viel Spaß, die Entstehung der Serie als Kriminalpsychologin und Gedächtnisexpertin beratend zu begleiten. Durch meine Forschung im Bereich der falschen Erinnerungen und durch meine Expertise als Gutachterin juristischer Fälle achte ich darauf, dass die Psychologie der Figuren nah an der Realität ist und für die Dramaturgie raffinierte, neue Wendungen entstehen. Ich freue mich sehr auf das Ergebnis!“  

Alexandra Maria Lara, Schauspielerin
„Mit der Rolle der Dr. Jasmin Braun in ‚8 Zeugen‘ tauche ich in ein noch wenig erzähltes Terrain der menschlichen Psyche ein – unsere Erinnerungen. Der narrative Ansatz der Serie ist neu und hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Ich freue mich auf ein spannendes und emotionales Kammerspiel.“

 

Mirella Schulze rettet die Welt

Bitte loggen Sie sich hier ein
  • Dramedy-Serie, 8x30 min
  • Produzentin: Nanni Erben / Made-For
  • Showrunner und Headautor: Ralf Husmann („Stromberg“, „Merz gegen Merz“, „Frau Jordan stellt gleich“), Drehbücher gemeinsam mit Henning Wagner, Helena Hofmann, Christian Martin
  • Producerin: Sirkka Kluge
  • Regie: Jonas Grosch, Sinan Akkuş
  • Redaktion: Nadja Malkewitz
  • Besetzung: Jördis Triebel, Moritz Führmann, Tilda Jenkins, Maximilian Ehrenreich, Ella Lee
  • Aktuell auf TVNOW / Free-TV-Premiere im Herbst/Winter 2021/2022
  • Weitere Infos hier in der Pressemappe 

Inhalt:
Was bedeutet es für eine deutsche Durchschnittsfamilie, wenn die 13-jährige Tochter in die Fußstapfen von Greta Thunberg tritt? Mirella ist eine Art Klima-Star, hat Bäume gepflanzt, im Landtag gesprochen und zieht auf YouTube viele Follower. Doch in ihrer Familie trifft sie auf Chemie-Konzern-, Fernverkehr- und Fastfood-Anhänger. Unterhaltsamer als in der Familie Schulze könnte der Kampf gegen den Klimawandel nicht sein. 

Ralf Husmann, Showrunner
„Vor gut 2.000 Jahren sollte ein Junge die Welt retten, deswegen haben wir heute Weihnachten, jetzt soll ein kleines Mädchen die Welt retten, deswegen haben wir nun diese Serie. Gerade wenn die Lage so ernst ist, brauchen wir auch Humor. Deswegen freue ich mich sehr auf Mirella Schulze und ihre Familie.“

Tilo Neumann und das Universum

Bitte loggen Sie sich hier ein
  • Dramedy-Serie, 8x30 min
  • Produzenten: Silke Pützer, Wolfgang Cimera / Network Movie Film- und Fernsehproduktion
  • Besetzung: Christoph Maria Herbst („Stromberg“), die Stimme von Elena Uhlig („Keinohrhasen“), Christina Große („Neufeld, mitkommen!“), Ronald Kukulies („Rampensau“), Mirco Kreibich („Bettys Diagnose“), Hannah Schiller („Die Mütter-Mafia“) und Hannes Hellmann („Werk ohne Autor“)
  • Headautorin und Creative Producerin: Sonja Schönemann („Stromberg“, „Rentnercops“) 
  • Regie: Julian Pörksen
  • Kameramann: Carol Burandt von Kameke
  • Redaktion: Markus Böhlke
  • Aktuell auf TVNOW / Free-TV-Premiere im Herbst/Winter 2021/2022
  • Weitere Infos hier in der Pressemappe

Inhalt:
Tilo Neumann hat sein Leben an allen Fronten gegen die Wand gefahren und will es beenden. In seiner dunkelsten Stunde hört er die Stimme des Universums. Und die klingt weit weniger mystisch, als vermutet. Sie schlägt ihm einen Deal vor: „Hilf anderen und ich helfe dir.“ Am nächsten Morgen ist Tilo Neumann immer noch da. Die „hilfreiche“ Stimme allerdings auch. 

Christoph Maria Herbst, Schauspieler
„Ich freue mich auf die Rolle des Lehrers, der mit komisch-kosmischer Hilfe fürs Leben lernen muss: von schmerzhaft bis euphorisch und wieder zurück. Tragikomik war selten so universell wie in dieser Serie.“

Tonis Welt

Bitte loggen Sie sich hier ein
  • Dramedy-Serie, 8x45 min
  • Produzentin: Gerda Müller / Bantry Bay Productions
  • Producer: Tobias Ketelhut / Bantry Bay Productions
  • Besetzung: Ivo Kortlang („Club der roten Bänder“), Amber Bongard („Ostwind“), Armin Rohde („The Jungle Book“, „Nachtschicht“) und Kai Schumann („Heldt“, „Tatort“)
  • Drehbücher: Elena Senft („Labaule & Erben“, „Ellas Baby“)
  • Regie: Felix Ahrens („SOKO Potsdam“, „Die Pfefferkörner“) und Felix Binder („Club der roten Bänder“, „Freaks“, „Lerchenberg“)
  • Redaktion: Markus Böhlke
  • Spin-off von „Club der roten Bänder“ 
  • Aktuell auf TVNOW
  • Weitere Infos hier in der Pressemappe

Inhalt:
Schon in der Serie „Club der roten Bänder" haben wir Toni und Valerie in unser Herz geschlossen. Toni (Ivo Kortlang) ist Asperger-Autist und Valerie (Amber Bongard) hat das Tourette-Syndrom. Die beiden sind seit über einem Jahr ein glückliches Paar. Doch als Valeries Oma stirbt, stehen die beiden vor der großen Entscheidung, das renovierungsbedürftige Haus auf dem Dorf zu kaufen und ein neues Leben zu beginnen. Ein Leben, in dem sich der spleenige, gewohnheitsliebende Toni nicht an gelernten Strukturen festhalten kann, sondern ganz auf sich und seinen eigenwilligen Charme gestellt ist. Toni ist fest entschlossen, Valerie zu beweisen, dass er nicht nur der Mann für ein gemeinsames Haus, sondern für ein ganzes gemeinsames Leben ist. Auch wenn er noch nicht ahnt, dass die Dorfbewohner nicht gerade auf dieses ungewöhnliche Paar gewartet haben und er in seinem neuen Job an den griesgrämigsten Chef aller Zeiten gerät...  

Ivo Kortlang, Schauspieler
„Über drei Jahre hinweg habe ich mit Toni mitgefühlt, mitgelacht und mitgeweint. Ich habe mit ihm herausgefunden, was ihm das Wichtigste im Leben ist, wie es ist, einen Freund zu verlieren und wie sich der erste Kuss anfühlt. Ich freue mich zutiefst, seine Geschichte mit Amber Bongard an meiner Seite jetzt weiterzuerzählen. Über die Jahre wurde die Zusammenarbeit mit Bantry Bay und VOX immer familiärer. Daher freut es mich umso mehr, erneut, aber diesmal an ‚Tonis Welt‘ für TVNOW zusammenzuarbeiten.“

 

FERDINAND VON SCHIRACH – GLAUBEN

Bitte loggen Sie sich hier ein
  • Crime-Drama-Serie, 7x30 min
  • Executive Producer: Oliver Berben / Moovie GmbH (Constantin Film)
  • Produzent: Jan Ehlert / Moovie GmbH (Constantin Film)
  • Drehbücher: Ferdinand von Schirach („Verbrechen“, „Schuld“ und „Terror“) 
  • Besetzung: Désirée Nosbusch („Bad Banks“), Sebastian Urzendowksy („Babylon Berlin“), Peter Kurth („Babylon Berlin“) und Narges Rashidi („Gangs of London“)
  • Regie: Daniel Prochaska
  • Redaktion: Brigitte Kohnert
  • Drehstart: August 2020
  • Gefördert vom Medienboard Berlin-Brandenburg und der Film- und Medienstiftung NRW

Inhalt:
Angelehnt an den Justizskandal um die Wormser Prozesse erzählt Ferdinand von Schirach die Geschichte des abgebrannten Strafverteidigers Schlesinger, der einen von 26 Angeklagten in einem großen Kindesmissbrauchsprozess vertreten soll. Dabei kämpft Schlesinger nicht nur für seinen Mandanten und die Wahrheit, sondern auch gegen Falschaussagen, fragwürdige Verhörmethoden und die Mühlen der Justiz selbst. 

Ferdinand von Schirach, Strafverteidiger, Schriftsteller & Drehbuchautor
„Wir leben im Zeitalter der Empörung. Die Erregungskurve im Internet liegt stets bei 100 Prozent. Jeder Mensch ist durch die sozialen Medien heute nicht nur ein Empfänger von Nachrichten, er kann auch ein sehr mächtiger Sender sein. Und was er sendet, unterliegt kaum einer Kontrolle. Ein Gericht entschied letztes Jahr, eine Bundespolitikerin dürfe sogar als ‚Stück Scheiße‘ und ‚Drecksau‘ bezeichnet werden. 

Zwischen 1993 und 1997 fanden drei Strafprozesse vor dem Landgericht Mainz statt. 25 Männer und Frauen aus Worms und Umgebung wurden des massenhaften und teilweise gemeinschaftlichen Kindesmissbrauchs angeklagt. Sie sollen Videos gefertigt und vertrieben haben, es war die Rede von einem Pornoring. 16 Kinder, darunter Babys, sollen von ihnen zum Teil in Orgien missbraucht worden sein. Die Angeklagten saßen zwei Jahre und 7 Monate in Untersuchungshaft. Nach über 300 Verhandlungstagen wurden 24 der Angeklagten freigesprochen, eine ältere Dame war in der Untersuchungshaft bereits gestorben. 

Der Richter des letzten Prozesses begann seine Urteilsbegründung so: ‚Den Wormser Massenmissbrauch hat es nie gegeben. Bei allen Angeklagten, für die ein langer Leidensweg zu Ende geht, haben wir uns zu entschuldigen.‘ Dieser Richter hat später in der ‚Deutschen Richterzeitschrift‘ einen Aufsatz veröffentlicht. Er schrieb – für einen Richter sehr ungewöhnlich – er ‚schäme‘ sich dafür, dass er nicht von Anfang an kritischer gewesen sei.

Das Wesentliche dieser Verfahren war das Versagen aller gesellschaftlichen und rechtlichen Institutionen, der Presse und der Öffentlichkeit. Die allgemeine Empörung, der ungebremste Hass und die furchtbare Hysterie damals ist den heutigen gesellschaftlichen Zuständen sehr ähnlich. Es lag deshalb für mich nahe, aus den Wormser Missbrauchsprozessen eine Serie zu machen, die in der Gegenwart spielt und alle neuen Elemente aufnimmt, mit denen wir heute leben müssen. 

In den Wormser Missbrauchsprozessen stellte sich ein einzelner Mann diesem Wahnsinn entgegen, ein damals noch junger forensischer Psychologe. In der Serie übernehmen diese Rolle ein heruntergekommener Strafverteidiger und ein brillanter Krimineller. Sie stellen die ganz aus der Mode gekommene kritische Vernunft der allgemeinen Empörung entgegen. Die beiden sind, wenn man so will, die letzten Anhänger der Aufklärung – und gleichzeitig sind sie weit von jedem missionarischen Eifer und jeder Gesinnungsethik entfernt. 

Parallel zur Serie werden mehrere Folgen eines Videopodcasts laufen, in dem die tatsächlichen Ereignisse der Wormser Prozesse dargestellt werden. Eine Schilderung des Verfahrens also mit original Pressestimmen, Zitaten aus den weit über 1.000 Seiten umfassenden Urteilen und den Akten und Fernsehbildern des Prozesses. Der Kern des Videopodcasts sind Gespräche, die ich mit damaligen Beteiligten, also dem Gutachter, Journalisten und dem Vorsitzenden Richter führe. 

‚Ferdinand von Schirach – Glauben‘ ist ein Format über unsere Zeit, über die Welt, in der wir heute leben. Es erzählt die Geschichte eines allgemeinen Versagens der Gesellschaft. Ich bin sicher, dass es zu einer breiten Diskussion darüber führen wird, wer wir heute sein wollen.“

GEFÄHRLICHE NÄHE

Bitte loggen Sie sich hier ein
  • Siebenteilige Thriller-Serie
  • Produzentin: Astrid Quentell (Sony Pictures)
  • Producerin: Wiebke Mercier
  • Executive Producer: Christian Munder / Sylke Poensgen
  • Regie: Nico Zingelmann
  • Drehbücher: Robert Dannenberg und Stefan Scheich, basierend auf der erfolgreichen niederländischen Serie "Klem"
  • Besetzung: Barnaby Metschurat ("Solino", "Anatomie 2"), Klaus Steinbacher ("Das Boot", "Oktoberfest 1900"), Maike Jüttendonk ("Pastewka", "KBV – Keine besonderen Vorkommnisse") Naila Schuberth, Emilia Weisse, Maya Lauterbach ("Tannbach – Schicksal eines Dorfes"), Julia E. Lenska ("Morden im Norden")
  • Drehstart: März 2021 

Inhalt:
Hugo und Marius sind zwei Männer, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die in völlig unterschiedlichen Welten leben und deren Wege sich nie kreuzen würden, wenn ihre Töchter nicht beste Freundinnen wären. Im neuen TVNOW Original "Gefährliche Nähe" taumeln die zwei Väter in einem Strudel aus Lügen, Betrug und Gewalt unaufhaltsam aufeinander zu – und aus einer Familiengeschichte wird ein packender Thriller, in dem es plötzlich um alles geht.

FAKING HITLER

Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
  • Sechsteilige Event-Serie
  • Produzent: Tommy Wosch (Showrunner) und Markus Brunnemann / UFA Fiction
  • Producerinnen: Viola-Franziska Bloess und Luisa Laute
  • Drehbücher: Tommy Wosch, Annika Cizek und Dominik Moser
  • Regie: Wolfgang Groos und Tobi Baumann
  • Kamera: Ahmet Tan und Philipp Kirsamer
  • Besetzung: Lars Eidinger, Moritz Bleibtreu, Sinje Irslinger; Ulrich Tukur, Daniel Donskoy u.v.m.
  • Gefördert von der Film- und Medienstiftung NRW
  • Drehstart: April 2021 / Drehorte: Düsseldorf, gesamter Raum NRW sowie Hamburg
  • Ausstrahlung: Ende 2021 auf TVNOW

    Inhalt: Der Sechsteiler „Faking Hitler“ (AT), produziert von UFA Fiction, erzählt die aberwitzige Geschichte der gefälschten Hitler-Tagebücher. Wie haben ein Reporter und ein Kunstfälscher den größten Medienskandal der Nachkriegszeit ausgelöst? Die Geschichte der gefälschten Tagebücher wird in „Faking Hitler“ (AT) um die Geschehnisse der Jungredakteurin Elisabeth Stölzl (Sinje Irslinger) erweitert. Sie wird vom jüdischen Nazi-Jäger Leo Gold (Daniel Donskoy) mit der NS-Vergangenheit ihres Vaters (Ulrich Tukur) erpresst. Schließlich wollen die beiden gemeinsam die Veröffentlichung der Tagebücher verhindern… „Faking Hitler“ (AT) ist eine Produktion der UFA Fiction für TVNOW unter dem Dach der Bertelsmann Content Alliance. Der Titel ist angelehnt an den preisgekrönten Podcast „Faking Hitler – die wahre Geschichte der Hitler-Tagebücher“ des STERN, der den Fall anhand von Original-Tonbandaufnahmen journalistisch aufarbeitet. 

DER KÖNIG VON PALMA

Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
  • Event-Serie, 6x45 min
  • Produzent: Johannes Kunkel (Showrunner) und Veronika Priefer (Headwriterin und Showrunnerin) / UFA Fiction
  • Buch: Veronika Priefer, Johannes Kunkel und Yves Hensel
  • Regie: Damian John Harper
  • Producer: Marvin Rößler
  • Besetzung: Henning Baum („Der letzte Bulle“), Sandra Borgmann („Dark“), Pia-Micaela Barucki („Charité“), Martin Semmelrogge („Das Boot“), Eva Mona Rodekirchen (GZSZ), André Hennicke („Sophie Scholl – Die letzten Tage“), Sönke Möhring („Inglourious Basterds“) und Lucas Cordalis
  • Drehstart: April 2021 / Drehort: Mallorca
  • Ausstrahlung: Voraussichtlich Anfang 2022 auf RTL+

    Inhalt: Mallorca ist ein nie erzählter deutscher Mikrokosmos, der wie kein anderer Ort die wilde Feierstimmung eines ganzen Volkes ausdrückt. Anfang der Neunzigerjahre erlebte die Baleareninsel eine glamouröse, ausschweifende und zugleich angsteinflößende Ära, die penibel genau recherchiert wurde und mit „Der König von Palma“ (AT) zum Leben erweckt wird. Zum Inhalt: Post-Wende, Aufschwung, Partystimmung: Nach dem Mauerfall boomt der Massentourismus auf Mallorca – und Familie Adler wandert aus, um einen kleinen Biergarten an der berühmten Playa de Palma zu eröffnen. Schnell erlebt der unscheinbare Laden einen kometenhaften Aufstieg. Doch die Adlers müssen immer mehr Grenzen überschreiten, um den Erfolg zu sichern. Bald finden sie sich in einem Strudel aus Bestechung, Erpressung und Gewalt wieder, dem sie nicht mehr entkommen können…

    Henning Baum, Schauspieler „Es wird für mich eine große Herausforderung sein, diese Figur zum Leben zu erwecken und auch eine große Freude, ihn in seinem Streben nach Glück zu zeigen – wie er den Kampf mit jedem Gegner aufnimmt und mit ungeheurer Willenskraft sein Ziel im Auge behält. TVNOW hat das Potential dieser unglaublichen Geschichte erkannt. Und ich freue mich darauf, gemeinsam mit TVNOW und der UFA eine Geschichte in höchster Qualität zu produzieren." 

Sisi

Bitte loggen Sie sich hier ein
  • Event-Serie, 6x45 min
  • Produzent: Andreas Gutzeit (Showrunner) und Jens Freels, Story House Pictures, in Kooperation mit BETA Film (für den Weltvertrieb) und Satel Film (Heinrich Ambrosch und Bettina Kuhn) in Zusammenarbeit mit dem ORF
  • Gefördert von der FFA Filmförderungsanstalt und der FFF Bayern
  • Regie: Sven Bohse ("Ku'damm '56/'59", "Das Geheimnis des Totenwaldes")
  • Andreas Gutzeit (Headautor), Robert Krause (Headautor) und Elena Hell
  • Redaktion Mediengruppe RTL: Markus Böhlke
  • Executive Producerin Mediengruppe RTL: Sylke Poensgen unter der Leitung von Hauke Bartel
  • Ausstrahlung Ende 2021 auf TVNOW und im ORF 2022
  • Cast: Dominique Devenport (Sisi), Jannik Schümann (Franz), Désirée Nosbusch (Erzherzogin Sophie), Tanja Schleiff (Rolle: Gräfin Esterhazy), Paula Kober (Fanny), Julia Stemberger (Sisis Mutter, Herzogin Ludovica in Bayern), David Korbmann (Graf Grünne), Pauline Rénevier (Herzogin Helene "Néné" in Bayern, Schwester von Sisi), Yasmani Stambader (Lajos Farkas), Giovanni Funiati (Graf Andrassy) und Marcus Grüsser (Sisis Vater, Herzog Max in Bayern). 

 

Inhalt: "Sisi" – die TVNOW Event-Serie wirft einen neuen Blick auf das Leben einer jungen Frau, die als Kaiserin Geschichte geschrieben hat und als Filmfigur zur Legende wurde. Sie erzählt die Liebesgeschichte von zwei jungen Menschen zwischen persönlichem Verlangen und politischen Zwängen, zwischen Macht und Verletzlichkeit. Auf der einen Seite Elisabeth von Österreich-Ungarn, genannt Sisi, die als "schönste Frau Europas" bekannt war, sich den starren höfischen Gepflogenheiten widersetzte und die Macht ihrer äußeren Erscheinung für sich und ihre Ideale zu nutzen wusste. Auf der anderen Seite Franz Joseph I., der die Last der Krone in persönliche und politische Härte übertrug und in Sisi eine ungewöhnliche Verbündete fand. Die beiden Hauptrollen in der TVNOW-Neuverfilmung übernehmen Newcomerin Dominique Devenport und Schauspielstar Jannik Schümann ("9 Tage wach", "Die Mitte der Welt", "Charité").

 

Dominique Devenport: "Wenn ich an Sisi denke, sehe ich vor meinem inneren Auge keine Person, sondern eine Statue, erhöht und von Mythen umrankt. Ich freue mich über die Möglichkeit, ihr mein Gesicht und meine Stimme geben zu dürfen und sie als Mensch zu zeigen: eine junge Frau mit großen Träumen und starken Gefühlen, für ihre eigenen Werte kämpfend."

Jannik Schümann: "Besonders spannend und herausfordernd an der Rolle Franz finde ich die Vielschichtigkeit der Figur. Nach außen hin scheint der Kaiser ein skrupelloser Monarch zu sein, der jedoch eigentlich nur in einem Käfig gefangen ist, dem er zu entkommen versucht. Seine Emotionen wurden ein Leben lang durch militärische Erziehung unterdrückt, und werden erst jetzt durch Sisi an seiner Seite entdeckt. Den Spagat hinzubekommen zwischen emotionslos und düster auf der einen und liebenswert und unschuldig auf der anderen Seite, sehe ich als meine größte schauspielerische Herausforderung. Außerdem durfte ich mir in der Vorbereitung sehr viele neue Skills aneignen: Reiten, Fechten, Tanzen, Etiketten-Training. Wie cool ist das denn?!"

Andreas Gutzeit, Produzent, Headautor und Showrunner: "Wir haben das große Glück, mit Dominique Devenport eine einzigartige Sisi mit einem einzigartigen, neuen Talent besetzen zu können. Wie unsere Sisi besticht Dominique mit unverbrauchter Energie und feinsinnigem Gespür für die Bedeutung dieser Rolle. Jannik Schümann verkörpert einen ebenfalls völlig neu dargestellten Kaiser Franz, der nicht nur seine Sisi faszinieren wird. Jannik wird unserem Kaiser eine innere Zerrissenheit und gleichzeitig eine unwiderstehliche Anziehungskraft geben."

Herzogpark

Bitte loggen Sie sich hier ein
  • Dramedy-Serie, 6x45 min
  • Produzenten: Yoko Higuchi-Zitzmann, Michael Lehmann (beide LETTERBOX FILMPRODUKTION) sowie ausführender Produzent Felix von Poser (AMALIA FILM)
  • Drehbücher: Die Drehbücher stammen von Annette Simon („Die Stadt und die Macht“) nach einer Idee von Yoko Higuchi-Zitzmann und Drehbüchern von Regina Dietl zusammen mit Nadine Keil, Enno Reese und John-Hendrik Karsten
  • Regie: Jochen Alexander Freydank (Oscar für „Spielzeugland“, Bayerischer Fernsehpreis für „Und weg bist Du“, „Dein Leben gehört mir“)
  • Kamera: Martin Schlecht („Honig im Kopf“)
  • Beraterin: Patricia Riekel (ehemalige Chefredakteurin „Bunte“) 
  • Hauptdarsteller: Heike Makatsch, Lisa Maria Potthoff, Antje Traue, Felicitas Woll, Heiner Lauterbach. Weiterer Cast: Jeanette Hain, Trystan Pütter, Lukas Spisser und als Gast Francis Fulton-Smith
  • Redaktion: Jean-Young Kwak unter der Leitung von Hauke Bartel, Bereichsleiter Fiction Mediengruppe RTL Deutschland
  • Drehorte: München und Umgebung sowie Südtirol
  • Gefördert von FFF Bayern und IDM Südtirol
  • Release ab Herbst 2021 auf TVNOW

Inhalt:

Hannah, Elisabeth und Annabelle: Sie sind schön, sie sind reich und sie wollen um jeden Preis dort bleiben, wo sie sind: im legendären Herzogpark. Es gibt nur ein Problem und das ist männlich, mächtig und hat sie alle drei in der Hand: Baumogul Nikolaus van der Bruck (Heiner Lauterbach). Um ihre Geheimnisse zu hüten, beschließen die Frauen: van der Bruck muss weg. Aber wie? Vergiften, schubsen, überfahren, erschießen oder doch beim Sex ersticken? Es ist gar nicht so einfach, jemanden elegant und diskret aus der Welt zu schaffen. Und schon gar nicht in einer Welt, wie dem Herzogpark, wo jeder jeden beobachtet und gleichzeitig darauf bedacht ist, die schöne Fassade aufrechtzuerhalten. Und dann taucht plötzlich auch die undurchsichtige Außenseiterin Maria auf, die scheinbar noch eine Rechnung mit van der Bruck offen hat ... Mit ihr tauchen die TVNOW-Streamer in die faszinierende, aber auch skurrile Welt der High Society ein, in der nicht nur Maria der Mund offen stehen bleibt. 

Patricia Riekel, Society-Expertin und exklusive Beraterin der LETTERBOX FILMPRODUKTION „Als Journalistin beobachte ich seit Jahrzehnten, was Menschen antreibt. Diese Sehnsucht nach Anerkennung und Aufstieg. Die Unfähigkeit, das Glück festzuhalten. Der gesellschaftliche Absturz und wie Menschen damit umgehen, die Macht und Einfluss verlieren. Sie zerbrechen daran oder werden, wie in Drachenblut gebadet, stärker und gefährlicher als je zuvor.“  

Yoko Higuchi-Zitzmann, Produzentin und Ideengeberin „‚Herzogpark‘ wird mit einem einzigartigen Mix aus schillernden Figuren, großem Spannungsbogen und dem gesellschaftlich relevanten Thema von Macht und Machtmissbrauch die Zuschauer elektrisieren – wir wollen dabei ganz genau hinschauen, keine Kontroversen scheuen und differenziert erzählen. Wir sind fest davon überzeugt, dass diese Event-Serie in Deutschland und international die Zuschauer begeistern und für großes Aufsehen sorgen wird.“

DISKO BOCHUM

  • Event-Serie, 6x45 min
  • Produzent: Benjamin Benedict / UFA Fiction
  • Drehbücher: Benjamin Benedict, Judy Horney („Das schönste Mädchen der Welt“), Dorothee Fesel („Kinderüberraschung“) und Linda Brieda („Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“). Zusätzlich im Writers Room dabei: Sonja Cöster („Gute Zeiten, schlechte Zeiten“) und Julia Korbik (Journalistin).

Inhalt:
Gerhard Krämer versteht die Welt nicht mehr. Während der älteste Sohn Frank im familieneigenen Lebensmittelhandel mit anpackt, will die jüngste Tochter Johanna Pilotin werden. Aber es kommt noch schlimmer: Sein Zweitgeborener Georg und seine andere Tochter Doro eröffnen im Keller eines geerbten Restaurants eine Diskothek. Und das im Bochum der 70er Jahre! Die Geschichte zeichnet ein Familienbild im Kampf zwischen Patriarchat und Moderne und erzählt zugleich von den wilden 70ern und der großen Aufbruchstimmung, die durch die damalige Gesellschaft ging.  

Benjamin Benedict, Produzent
„DISKO BOCHUM ist die Serie zum Tanzen - sie erzählt in sechs Folgen von einer Familie im Bochum der 70er Jahre und dem Aufkommen der Diskobewegung.
Getrieben von dieser unvergesslichen Musik und einem neuen aufkommenden Lebensgefühl, ist es eine Zeitreise zu den Umbrüchen Mitte der 70er Jahre. Im Mikrokosmos der Familie Krämer spiegelt sich diese Zeit exemplarisch wider.
Wie in einem Brennglas erzählt die Serie die großen Themen der Vergangenheit, aber auch der Gegenwart - und bringt sie hier zusammen. Denn Vieles von dem, was uns damals bewegt hat, ist auch heute noch allgegenwärtig: die Forderung nach Gleichberechtigung, die Neuverhandlung der Rolle der Frau in der Gesellschaft, der Kampf um Selbstständigkeit, Selbstverwirklichung und Freiheit sowie nicht zuletzt der beginnende Wandel zu einem von Technologie und Computern geprägten Alltag. All dies findet sich hier – im Zentrum einer packenden Familiengeschichte und mit einem Soundtrack, dessen Rhythmus die Geschichte zum Tanzen bringt!"

Torstraße 1 (AT)

Bitte loggen Sie sich hier ein
  • Event-Serie, 6x45 min
  • Produzent: Uwe Urbas, Stefan Arndt, Michael Polle / X Filme Creative Pool GmbH
  • Drehbuch: Head-Autorin Conni Lubek („Tempel“), Silja Clemens ("Unter Nachbarn", "Allein gegen die Zeit"), Holger Joos ("Hölle im Kopf", "Unter Anklage: Der Fall Harry Wörz")
  • Regie: Sherry Hormann („Wüstenblume“, „Nur eine Frau“, „3096 Tage“)

Inhalt: 

Torstraße 1 – die Geschichte eines Hauses, die Geschichte Deutschlands und die Geschichte einer großen Liebe. Erzählt über mehrere Jahrzehnte eines bewegten Jahrhunderts. Es beginnt im Jahr 1927 in Berlin, in einer Zeit des Aufbruchs und unbändiger Lebensgier. In einem Tanzsaal lernen Vicky und Harry sich kennen. Er, ein scheinbar mittelloser Pianist, und sie, ein Mädchen aus der Provinz auf der Suche nach Arbeit. Es ist der Beginn einer großen Liebe, die immer unmöglich sein wird. Und die dennoch – oder gerade deswegen – alle Zeit überdauert.

Stefan Arndt, Produzent
„Mit der VOX-TVNOW-RTL-Familie hatte ich eine fast einmalige Erfahrung: Für ‚Torstraße 1‘ (AT) gab es einen, ja Sie lesen richtig, EINEN Termin, bei dem alle entscheidenden Leute an einem Tisch saßen und nach zwei Stunden einig waren: Wir machen das. Ich hatte das erste Mal seit langem das Gefühl, eine andere Zukunft gesehen zu haben, in der über viele Plattformen und Auswertungswege gemeinsam daran gearbeitet wird, mit der Kraft eines Medienhauses Inhalte zu schaffen.“

Ze Network

Bitte loggen Sie sich hier ein
  • Event-Serie
  • Schauspieler: David Hasselhoff und Henry Hübchen
  • Produzenten Syrreal Entertainment: Sigi Kamml, Christian Alvart und Timm Oberwelland
  • Executive Producer: David Hasselhoff
  • Produktion von Syrreal Entertainment für TVNOW und CBS Studios
  • Drehstart: Sommer 2021
     

Inhalt:
Sollen das schon seine besten Zeiten gewesen sein? David Hasselhoff hadert mit sich selbst und möchte nach all den Jahren endlich wieder in der Öffentlichkeit glänzen. Da kommt das Angebot eines Theaters aus Deutschland gerade recht – und dann auch noch aus Ost-Berlin. Wie passend! In Deutschland hat sich der Hollywoodstar schon immer verstanden gefühlt. Hier trifft er auf den deutschen Schauspiel-Star Henry Hübchen, der neben ihm im Theaterstück die zweite Hauptrolle übernehmen soll. Doch als sich das vermeintliche Szene-Theater aus Ost-Berlin eher als ein beschauliches Theater sehr weit östlich von Berlin entpuppt, kommen Altstar Hasselhoff mehr und mehr Zweifel an seiner Entscheidung. Als er dann noch in eine internationale Agentenverschwörung schlittert, ist das Chaos perfekt. Wo ist er da reingeraten? Was zum Teufel hat Henry Hübchen damit zu tun? Und was davon ist real? 

Hauke Bartel, Bereichsleiter Fiction der Mediengruppe RTL Deutschland: „Eine Geschichte mit Wahnsinnstempo, fantastischen Darstellern, waghalsigen Wendungen und so viel schwarzem Humor, dass einem fast schwindelig werden kann. Wir freuen uns sehr, dass wir gemeinsam mit Syrreal und CBS International auf diese wilde Reise gehen dürfen und sind glücklich, dass wir ein Ausnahmetalent wie Henry Hübchen und den Helden unserer Jugend – David Hasselhoff – für diese Serie gewinnen konnten.“

David Hasselhoff, Schauspieler und Executive Producer von „Ze Network“: „‚Knight Rider‘ war sowohl für mich als auch für RTL unglaublich erfolgreich. Jetzt 30 Jahre später zurückzukehren, um eine topaktuelle Serie zu machen und wieder mit der Mediengruppe RTL zusammenzuarbeiten, ist ein wahr gewordener Traum. Die Serie ist lustig, tödlich, kreativ und informativ... einfach spannend. Fakt oder Fiktion, Sie entscheiden.“

Sigi Kamml, Produzent und CEO von Syrreal Entertainment: „Mit all dieser wunderbaren Unterhaltung heutzutage, wird es schwieriger denn je, die Dinge interessant zu halten. Also werden wir versuchen, die Leute mit dieser Show zu überraschen. ‚Ze Network‘ ist eine Serie mit einer hervorragenden Besetzung und einer sehr ungewöhnlichen Geschichte. Ich freue mich, dass TVNOW und CBS Studios das Potenzial dieses Projekts sehen.“

Christian Alvart, Regisseur und CEO von Syrreal Entertainment: „Ich bin begeistert mit Partnern zusammenzuarbeiten, die bereit sind, ein wildes, überraschendes und einzigartiges Konzept wie dieses in die Unterhaltungswelt zu bringen. Ich kann es kaum erwarten, mit Henry Hübchen und dem Publikum den verrückten Ritt zu teilen, den Mr. Hasselhoff mit ‚Ze Dschermans‘ wagen wird.“

 

Neueste Nachrichten

Video


Bildproduktionen

Ansprechpartner

Senior Managerin Kommunikation & PR TVNOW : Finja Junker | T: +49 221-456-74406 | Senior Managerin Kommunikation & PR TVNOW: Janine Stein | T: +49 221-456-74410 | Senior Bildredakteurin : Birgit  Cakir | T: +49 221-456-74274 |