Deutschlandpremiere, Mi., 02.06.2021, 20:15 Uhr
Die Suge Knight-Story – Rap, Gewalt und Mord

Die Suge Knight-Story – Rap, Gewalt und Mord

Musikproduzent Suge Knight erzählt zum ersten Mal seine Geschichte 

Er hat den Gangster-Rap geprägt wie kaum ein anderer, gilt als eine der Schlüsselfiguren der legendären „East Coast vs. West Coast“-Fehde und war dabei, als die tödlichen Schüsse auf 2Pac fielen: Marion Hugh Knight Jr., besser bekannt als Suge Knight. In der RTL Crime-Doku „Die Suge Knight-Story – Rap, Gewalt und Mord“ erzählt der Musikmogul im Interview mit Regisseur Antoine Fuqua („Training Day“) erstmals seine Geschichte. 

Einst Nachwuchs-Footballer, legte Suge Knight Anfang der 90er Jahre den Grundstein für einen ganz anderen Weg: Unter anderem gemeinsam mit Dr. Dre gründete er das Musiklabel Death Row Records. Was folgte, war ein Aufstieg in ungeahnte Höhen. Zahlreiche Rapgrößen unterzeichneten Verträge bei der Plattenfirma, sein größter Coup gelang Knight wohl mit Gangster-Rap-Ikone Tupac Amaru Shakur (2Pac). Suge Knight avancierte zu einem der mächtigsten Männer der Hip-Hop-Szene – und zu einem der gefürchtetsten zugleich. 

Was wirklich geschah? In der Dokumentation „Die Suge Knight-Story – Rap, Gewalt und Mord“ erzählt er zum allerersten Mal seine Version der Geschichte: wie alles begann, seinem Aufstieg und Fall mit Death Row Records und den Glanzzeiten von Musikgrößen wie 2Pac, Dr. Dre und Snoop Dogg. Außerdem spricht er über die Gewalt und die Konflikte, die ihn scheinbar die gesamte Zeit seiner Karriere begleiteten und gibt neue Details über die tödlichen Schüsse auf 2Pac preis. Als Fahrer des Wagens, in dem beide saßen, war er damals hautnah mit dabei. 

In ausführlichen Interviews steht Suge Knight Regisseur Antoine Fuqua Rede und Antwort. Über Jahre arbeitete der Filmemacher an der Dokumentation und zeichnet damit ein Bild von Knight, das es so zuvor nicht gegeben hat. Kurz bevor „Die Suge Knight-Story – Rap, Gewalt und Mord“ im Dezember 2018 in den USA Premiere feierte, wurde Knight wegen vorsätzlicher Tötung zu 28 Jahren Haft verurteilt.

Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein

Credits

Produktionsland/-jahr: USA 2018

Produktionsfirma: Mythology Entertainment

Regisseur Antoine Fuqua

Neueste Nachrichten

Bildproduktionen

Ansprechpartner

Sendersprecher GEO, RTL Crime, RTL Passion, RTL Living: Frank Rendez | T: +49 221-456-74246 | Bildredaktion: Birgit  Cakir | T: +49 221-456-74274 |