Derzeit nicht im Programm
Das Sommerhaus der Stars – Kampf der Promipaare

Das Sommerhaus der Stars – Kampf der Promipaare

So viel "Sommerhaus" gab es noch nie! Die Fans des kultigen Beziehungs-Härtetests dürfen sich freuen, denn ab Dienstag, 5. Oktober 2021, 20:15 Uhr, wird "Das Sommerhaus der Stars – Kampf der Promipaare" gleich dreimal wöchentlich, immer dienstags, mittwochs und donnerstags, bei RTL zu sehen sein. Endlich geht der unterhaltsame Wettbewerb mit 12 neuen Folgen und acht neuen Paaren in Bocholt wieder los! Wer wird "DAS Promipaar 2021"? 

Doch das ist noch lange nicht alles: dienstags gibt es eine längere XXL-Folge mit News-Unterbrechung durch "RTL Direkt" (die erste Folge geht bis 23:30 Uhr, danach bis ca. 23:00 Uhr.). Mittwochs läuft das "Sommerhaus" regulär von 20:15 Uhr bis 22:15 Uhr. Donnerstags gibt es dreimal um 20:15 Uhr eine reguläre Folge bis 21:15 Uhr und direkt im Anschluss den neuen "Das Sommerhaus der Stars – Der Live Talk" mit Frauke Ludowig bis 22:15 Uhr. Die Moderatorin spricht dabei über die aktuellsten Sommerhaus-Geschehnisse, begrüßt ausgeschiedene Kandidaten, prominente Fans und Beziehungsexperten.

Endlich geht der ultimative Beziehungs-Härtetest mit 12 neuen Folgen und acht neuen Paaren im Sommerhaus in Bocholt wieder los! In der 6. Staffel von "Das Sommerhaus der Stars – Kampf der Promipaare" lernen die Zuschauer die Promis und ihre Lebenspartner beim gemeinsamen Zusammenleben von einer ganz anderen, persönlichen und wahrhaftigen Seite kennen. In humorvollen Spielen stellen sie ihre Teamfähigkeit und ihre Paarbeziehung auf die Probe: Wie gut kenne ich meinen Partner wirklich? Wie sehr vertraue ich ihm? Acht Paare begeben sich in direkte Konkurrenzsituation und erleben sowohl Gruppendynamiken als auch den Aufbau neuer Freundschaften. Kurzum: ein unterhaltsamer Wettbewerb um Geld, Titel und echte Partnerschaften. Wer wird "DAS Promipaar 2021"?

Alle Paare sind vorab auf Covid-19 getestet worden und es gab eine Kontaktsperre.

Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein

Der Moderator Mola Adebisi (48) und Adelina Zilai (33)

Bitte loggen Sie sich hier ein

Mola Adebisi wurde im niedersächsischen Uelzen geboren. Nach der Trennung seiner aus Nigeria stammenden Eltern, wuchs Mola mit seinen Geschwistern bei seiner Mutter in Solingen auf. Der 48-jährige Moderator, Schauspieler, Synchronsprecher, Tänzer und Musiker wurde durch den Musiksender VIVA, für den er von 1993 bis 2004 vor der Kamera stand, deutschlandweit bekannt. Er bekennt sich zum christlichen Glauben und zeigt starkes Engagement als Moderator der religiösen Sendung Big Church beim Jugendradio Big FM.

Bereits 1996 rückte er mit einem eigenen Song ins Licht der Öffentlichkeit. Seine Single „Shake that body“ schaffte es in die Charts und später folgte die Gründung seiner eigenen Produktionsfirma. Mola weist weiterführend großes Interesse für den Autosport auf. Im Jahr 2002 überlebte er einen schweren Motorradunfall auf dem Nürburgring. 2013 gewann er beim Promixboxen durch ein Blitz-K.o gegen seinen Ring-Gegner Sebastian Deyle, worauf im Januar 2014 seine Teilnahme bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ folgte, wo er den achten Platzes beleg hat. Für Schlagzeilen sorgte sein Prozess wegen zu schnellem Fahren und Fahren ohne Fahrerlaubnis im Jahr 2015. Zuletzt veröffentlicht er sein Buch „90er Reloaded - Viva, Boygroups and me" im Jahr 2019.

Adelina Zilai ist 33 Jahre alt und kommt ursprünglich aus Amstetten, Österreich. Die gebürtige Rumänin ist Theologiestudentin und arbeitet nebenher als Personaltrainerin in einem EMS- Studio.

Aus einer Facebook- Freundschaft entstand die Partnerschaft. Adelina war Molas erste Facebook-Freundin, mit der er regelmäßig geschrieben hat. Zwar kannte sich das Paar schon seit vielen Jahren, während der Corona- Krise haben sie jedoch viel Zeit zusammen verbracht und darauf bekamen sie im August 2020 ein Paar. Die beiden leben in ihrer Wahlheimat Solingen.

Die Reality-TV-Stars Samira Cilingir (24) und Yasin Cilingir (30)

Bitte loggen Sie sich hier ein

Samira Cilingir ist eine Influencerin aus Hamburg. Die 24-jährige ist aus dem Reality TV bekannt, wo sie 2019 ihre große Liebe bei „Love Island“ suchte. Seit ihrer Teilnahme bei Love Island ist Samira als Influencerin auf Instagram aktiv und postet Content zu den Themen Beauty, Schauspiel und Lifestyle für ihre 236k Abonnenten.

Yasin Cilingir wurde 1991 in Memmingen geboren. Nachdem er an dem Reality TV-Format „Love Island“ teilgenommen hat, zog er für seine Partnerin Samira nach Hamburg. Außerdem gewann er durch seine Teilnahem an der TV-Show „Like me I‘m famous“ im Jahr 2020, sowie dem noch im selben Jahr folgenden Boxkampf beim Promiboxen gegen Oliver Sanne, an Popularität.

Yasin und Samira lernten sich 2019 in der dritten Staffel bei „Love Island“ kennen und belegten den zweiten Platz. Nach ihrer Teilnahme folgte für Yasin der Umzug zu Samira nach Hamburg und wenige Zeit später die Verlobung. Schon kurz nach der Bekanntgabe ihrer Verlobung, teilten Yasin und Samira ihre geplante Schwangerschaft mit der Öffentlichkeit. Im Dezember 2020 kam dann ihr Sohn Malik-Kerim während einer erschwerten Geburt zur Welt. Zuletzt feierte das Paar Anfang Februar 2021 ihre Hochzeit im kleinen Kreis.

Der selbst. Unternehmer und Transgender-Ikone Benjamin Ryan Melzer (34) und Elisabeth Marie Hofbauer

Bitte loggen Sie sich hier ein

Elisabeth Marie Hofbauer, genannt „Sissi“, wurde 1996 im Allgäu geborgen und wuchs auch dort auf. Außerdem lebte sie bereits in Norwegen und Düsseldorf, bevor sie in ihrem aktuellen Wohnort Recklinghausen sesshaft wurde. Sissi ist die kleine Schwester der zweiten Bachelorette Anna Hofbauer (2014). Außerdem nahm sie bei Germany‘s Next Topmodel im Jahr 2015 und der Wahl zur „Miss Germany 2021“ für Nordrhein-Westfalen teil. Die 24-Jährige ist zudem Unternehmerin und gründete mit ihrem Partner eine Fine Art Papeterie.

Benjamin Ryan Melzer, genannt „Ben“, wurde als Frau geboren und trug den Namen „Yvonne“. Im Alter von 23 Jahren entschloss sich Ben dazu, ein Mann zu werden. Dafür unterzog er sich aufwendigen Operationen, eine Hormontherapie und psychologische Gutachten und ließ seine Geburtsurkunde von „Yvonne“ zu Benjamin anpassen. Geprägt durch seine eigene Geschichte, setzt sich Ben für die Aufklärungsarbeit ein und möchte anderen Mut machen. Dabei zierte er 2016, als erstes Transmodel, das Cover der Mens Health, 2019 dann das der GQ. Ebenfalls war er 2016 Kandidat bei Ninja Warrior Germany. Im Jahr 2020 veröffentlicht er sein erstes Buch „Endlich Ben: Transgender – Mein Weg vom Mädchen zum Mann“.

Sissi und Ben sind seit fast drei Jahren liiert und wohnen gemeinsam mit ihrem Hund in Recklinghausen. Was als Ungebundenheit beider Seiten aus startete, führte zu einer ernsten Beziehung bis hin zu einem spontanen Antrag. Aufmerksam wurde Sissi auf ihren Ben über Instagram, wo sie anfing seine Bilder zu kommentieren und darauf die erste Konversation zwischen den beiden folgte. Dabei beeinflusst Bens Vergangenheit als Frau sowohl früher als auch heute ihre Beziehung in keiner Weise. Beide bezeichnen ihre Beziehung als ihre „Festung“ und zukünftige Themen, wie zum Beispiel Alternative Wege, um Kinder zu bekommen, stehen bereits im Raum.

Der Partyschlagersänger Almklausi (52) und seine Frau Maritta (35)

Bitte loggen Sie sich hier ein

Der Partyschlagersänger Almklausi (52) und seine Frau Maritta (35)

Almklausi ist ein Sänger und Entertainer, der in den späten 1980er Jahren nebenbei als Party-DJ seine Kariere begann. Durch das wachsende Interesse an seiner Person, folgte 2002 der Wechsel zum Vollzeit- Musiker. Sein wohl bekanntester Titel ist „Mama Laudaaa“. Im Jahr 2019 nahm er an dem Format „Promi Big Brother“ teil und belegte den fünften Platz. Der 52- jährige Almklausi verlor bereits als Jugendlicher seine Eltern.

Maritta ist ein Model, Mutter und Studentin aus Mössingen. Nach Abschluss der Realschule, holte sie die Fachhochschulreife nach. Die 35- jährige ist gelernte Groß- und Außenhandelskauffrau, zudem ist sie auch noch Model. Seit der Geburt ihrer Tochter im Jahr 2009, lag ihr Fokus jedoch auf ihrer Tätigkeit als Mutter. Maritta ist sportlich und war 15 Jahre lang Synchronschwimmerin, wo sie unter anderem Süddeutsche Meisterin wurde. Dementsprechend machte sie 2013 eine Ausbildung zur Fitnesstrainerin. Im Oktober 2020 begann sie ein Fernstudium zur „Inklusionsfachkraft“ und strebt ihren Abschluss im Dezember 2021 an.

Almklausi und Maritta lernten sich im Sommer 2012 durch eine Veranstaltung eines Freundes kennen. Während Almklausi direktes Interesse and Maritta zeigte, kannte Maritta Almklausi nicht. Nach mehreren Treffen bekamen Almklausi und Maritta schließlich ein Paar. Im Dezember 2012 zog Maritta mit ihrer Tochter, die aus einer früheren Beziehung stammt, bei Almklausi ein. Seit 2015 ist das Paar verheiratet, die Verlobung fand bei einem seiner Konzerte statt. Der gemeinsame Sohn des Paares kam 2018 drei Monate zu früh auf die Welt.

Der Schauspieler und Theaterregisseur Roland Heitz (63) und die Schauspielerin und Musicaldarstellerin Janina Korn (37)

Bitte loggen Sie sich hier ein

Nachdem Janina Korn 2004 die „Stage School“ in Hamburg besuchte, die sie mit dem Diplom als Bühnendarstellerin abschloss, ging Janina 2016 nach LA, um am „Lee Strasberg Theatre & Film Institute“ zu studieren. Sie spielte viel Theater und übernahm Engagements als „Magenta“ in The Rocky Horror Show bei den Luisenburg-Festspielen, der Komödie Frauengold sowie 2009 als „Mollie“ in „Die Mausefalle“ von Agatha Christie im Krimi-Theater am Olgaeck in Stuttgart. 2019 verkörperte sie sowohl die „Penny Brown“ im Musical „Millionen für Penny“ an der Kleinen Komödie Cottbus als auch eine Rolle in „Der Tatortreiniger“. Im TV war sie in der Krimi-Serie „Das Duo“, in der Serie „Niedrig und Kuhnt – Kommissare ermitteln“, bei „mieten, kaufen, wohnen“ sowie in „Fast perfekt verliebt“ zu sehen. Außerdem tritt Janina Korn mit ihrem Comedy-Kurzprogramm #fuckingfamous auf und ist zudem als Moderatorin tätig.

Roland Heitz ist Schauspieler und Theaterregisseur, welcher erstmals durch seine Rolle als Dr. Schweighardt in der ZDF-Serie Schwarzwaldklinik im Jahr 1987 bekannt wurde. Darauf folgten, für den in Saarbrücken aufgewachsenen Schauspieler, diverse Rollen in „Der Landarzt“, ZDF sowie Die Schule am See, ARD. Auch für RTL stand er vor der Kamera: 1994 in Spurlos, 1995 in „Eine Frau wird gejagt“ sowie 1999 für die Soap „Unter Uns“.

Das Künstler-Paar lernte sich 2019 bei der Zusammenarbeit für eine Theateraufführung kennen. Dabei kam Janina aus einer 8 Jahre langen „überzeugter Single“ Phase, während Roland seit 2014 als Witwer lebte. Janina und Roland, die seit Anfang 2020 liiert sind, trennt ein Altersunterschied von 26 Jahren.

Der "Unter uns" Schauspieler Lars Steinhöfel (35) und Dominik Schmitt (31)

Bitte loggen Sie sich hier ein

Lars Steinhöfel ist ein 35 Jahre alter, deutscher Schauspieler. Er war Darsteller in diversen Filmen, ist jedoch hauptsächlich aus der RTL-Daily-Soap „Unter uns“ bekannt. Dort spielt er seit 2005 die Rolle des Ingo Winter, besser bekannt als „Easy“. Für seine Rolle bei Unter Uns verließ er die Schule ohne Abitur, welches er im Alter von 30 Jahren an der Abendschule nachholte. Der 34- jährige gab schließlich 2014, nach langen Bedenken, sein Coming- Out bekannt. Seine erste Beziehung mit einem Mann hatte Lars bereits im Alter von 23 Jahren.

Dominik Schmitt stammt aus Heidelberg, wo er auch heute noch lebt. Er ist Flugbegleiter und Blogger.
Lars und Dominik sind seit fast 4 Jahren ein Paar. Sie haben sich durch Instagram kennengelernt, wo Dominik auf Lars aufmerksam geworden war. Nach wenigen Tagen folgte das erste Treffen in Köln. Heute leben sie zusammen mit ihrem Hund Pippin in ihrem Eigenheim in Heidelberg. In der gemeinsamen TVNOW-Dokumentation „Wenn zwei Männer ein Kind wollen“ machen sie auf den Kinderwunsch homosexuelle Paare aufmerksam.

Die Schauspielerin Michelle Monballijn (42) und der Reality-TV-Star Mike Cees-Monballijn (33)

Bitte loggen Sie sich hier ein

Michelle Monballijn wurde in Lüdenscheid geboren und ist Schauspielerin. Sie absolvierte ihre Ausbildung in Köln und Dortmund. Dort nahm sie unter anderem Schauspielunterricht an der Theaterschule „La Bouche“ sowie später an der „Tankstelle Berlin“. Es folgten zudem Workshops für Gesang und Moderation. Die 42- jährige ist Mutter von zwei Kindern, welche sie aus ihrer 13 Jahre langen Beziehung mit dem Wilde Kerle-Regisseur Joachim Masannek mitbringt.

Nach ihrer Ausbildung spielte sie in diversen Serien in Form von Episodenrollen mit. So hatte sie Rollen in der ARD-Serie „Hubert und Staller“, in der ZDF-Serie „Rosenheim Cops“, bei „SOKO Stuttgart“ und 2018 ermittelte sie bei Watzmann . In der RTL-Soap „Alles was zählt“ übernahm sie 2017 eine Episoden Hauptrolle. 2015 spielte Michelle im Weimarer Tatort „Der irre Iwan“ die Rolle der „Peggy Schuhschnabel“. Darüber hinaus spielte sie in „Die Wilden Kerle –Die Legende lebt!“ und in „V8 –Du willst der Beste sein“ mit. Außerdem ist Michelle eine ausgebildete Heilpraktikerin und möchte sich in zukunftsnah weiterhin in diese Richtung orientieren.

Mike Cees-Moballijn ist 33 Jahre alt und wohnt in Berlin. Er verfolgt eine Tätigkeit sowohl im Bereich Business Management als auch im Reality TV. Bekannt ist er durch seine Teilnahem im Jahr 2020 als Single-Mann in der 2. Staffel „Temptation Island“ und als Kandidat der Schweizer Bachelorette. Er absolvierte eine Ausbildung im Einzelhandel und bildete sich mit einem Schweizer Business Master weiter. Mike wuchs ab dem 10. Lebensjahr bei seinem Vater auf.

Mike und Michelle haben sich im März 2020 auf einer Geburtstagsparty in Berlin kennengelernt. Aus einem zuerst zurückhaltenden, freundschaftlichen Treffen entstand eine Beziehung. Am 11. Februar 2021 folgte die Hochzeit, wo Mike Michelles Nachnamen annahm. Die rund 8 Jahre ältere Michelle bringt zwei Kinder mit in die Ehe. Die Patchwork Familie lebt zusammen in Berlin.

Die "Goodbye Deutschland"-Auswanderer Peggy Jerofke (45) und Stephan Jerkel (53)

Bitte loggen Sie sich hier ein

Stephan Jerkel, genannt „Steff“, ist gebürtiger Hamburger. Er ist gelernter Klempner und Inhaber des griechischen Restaurants „Olymp“ auf Mallorca. Seit 2009 wohnt Stephan mit seiner Verlobten Peggy Jerofke und der gemeinsamen Tochter auf der Baleareninsel Mallorca. Ihr Auswandererleben wird seit 2014 von Goodbye Deutschland begleitet. Im Jahr 2020 nahm Stephan am TV-Format Kampf der Reality Stars teil. Darauf folgte im Herbst 2020 seine Teilnahme beim Sat.1-Promiboxen, wo er Marcellino Kremers unterlag. Außerdem wurde bei ihm im selben Jahr die seltene Blut- Krankheit TTP (Thrombotisch-thrombozytopenische Purpura) diagnostiziert.

Peggy Jerofke wurde 1976 in Altdöbern geboren. Sie ist gelernte Einzelhandelskauffrau und Gastronomin. Gemeinsam mit ihrem Verlobten Stephan Jerkel und ihrer Tochter, die sie 2018 mithilfe künstlicher Befruchtung auf die Welt brachte, wohnt sie auf der Baleareninsel Mallorca.

Das Auswanderer-Paar lernte sich 1998 auf Mallorca kennen. Kurz darauf zog Peggy zu Stephan nach Hamburg bevor sie 2009 komplett nach Mallorca auswanderten und dort das griechische Restaurant „Olymp“ eröffneten. Peggy und Stephan sind bereits seit 15 Jahren verlobt und seit 2018 erstmalig Eltern.

Schauspielerin Jana Pallaske (42) und Freund Sascha Girndt (44)

Bitte loggen Sie sich hier ein

Jana Pallaske ist als Schauspielerin und Sängerin bekannt. Sie brach die Schule kurz vor dem Abitur ab und jobbte vorerst in einer Bar und in einer Casting-Agentur. 2001 folgte eine Rolle im Jugend-Kultfilm „Engel & Joe“ neben Robert Stadlober. Danach spielte sie verschiedene Rollen in TV- und Kinofilmen wie beispielsweise 2009 in Quentin Tarantinos „Inglourious Basterds“ und 2013 in der Komödie „Fack Ju Göhte“. Im Jahr 2016 nahm sie an der RTL-Tanzshow „Let's Dance“ teil und belegte mit ihrem Tanzpartner Massimo Sinató den dritten Platz.
Jana beschreibt sich als naturverbunden und lebt nicht nur in Berlin, sondern auch in einem Baumhaus auf einer Dschungel-Insel in Asien. Passend zu dieser Lebenseinstellung bietet sie Reisen und spirituelle Übungen auf einer Online-Plattform an.

Sascha Girndt ist 44 Jahre alt, kommt aus Berlin und arbeitet als Head Stunt Rigger. Er ist oft in Indien tätig, genauer in der Bollywood-Hochburg Mumbai.

Jana und Sascha führen größtenteils eine moderne Fernbeziehung. Trotz der Distanz fühlt das Paar eine starke Verbindung und führt ihre Beziehung nach dem Motto, dass Freiheit und Tiefe in einer Beziehung keinen Widerspruch darstellen. Sie sind beide sehr spirituell und lernten sich 2018 bei einem Retreat kennen.

Moderator Mola Adebisi (48) und Adelina Zilai (33)

Mola: „Wir teilen den christlichen Glauben und das hilft uns wirklich durchs Leben.“

Warum zieht Ihr ins Sommerhaus?
Mola
: „Wir ziehen ins Sommerhaus, weil wir uns Zuhause unglaublich langweilen. Wir haben uns erst in Corona-Zeiten kennengelernt und es passiert ja aktuell nichts. Jetzt haben wir gesagt, bevor wir Zuhause noch weiter die Wände hochgehen, machen wir nochmal Abenteuerurlaub und gehen ins ‚Sommerhaus der Stars‘!“

Habt Ihr Euch irgendwie vorbereitet?
Mola: „Wir sind hochmotiviert, haben uns aber nicht vorbereitet – Zero, Null!“
Adelina: „Ich war zwei Mal laufen.“

Wie geht Ihr mit Stress um?
Mola: „Die sportliche Herausforderung ist das eine, das kann man wahrscheinlich auch gar nicht richtig trainieren. Die psychologische Komponente macht uns am meisten Sorgen. Mit den Leuten zusammen auf engstem Raum zu leben, darauf haben wir eigentlich gar keine Lust.“

Adelina, das ist jetzt dein erstes Mal vor einer Kamera und einem Millionenpublikum. Wie fühlst du dich mit der neuen Situation – spielt da auch etwas Druck mit?
Adelina: „Druck habe ich keinen. Ich sehe das mit Humor, denn ich habe mich für dieses Abenteuer entschieden. Für uns ist das wie Urlaub, wir unternehmen etwas.“
Mola: „Wir haben eine Anfrage bekommen, ich war unsicher. Adelina war sich aber sofort sicher und hat mich überredet mitzumachen.“

Adelina, du bist also die Abenteuerlustige in der Beziehung?
Adelina
: „Nein, das hat eigentlich nichts mit Abenteuer zu tun. Mir ist einfach während des vergangenen Jahrs die Decke auf den Kopf gefallen. Ich will einfach raus und etwas erleben.“
Mola: „Was man im Sommerhaus erleben kann, kann man nicht kaufen oder replizieren, sondern man muss das einfach erleben. Das Sommerhaus ist eine Erfahrung, die man nur einmal im Leben macht und diese Chance vorbeiziehen zu lassen, ist unklug.“

Könnte es beim Zusammenleben mit anderen Paaren im Sommerhaus schwierig werden?
Mola: „Mit den anderen Paaren werden wir keinen Trouble haben. Wir haben einen moralischen Kompass, der uns leitet. Wir teilen den christlichen Glauben und das hilft uns wirklich durchs Leben. Adelina ist Theologie-Studentin, die hat eine ganz andere Sicht auf viele Dinge, was mich auch nochmal anders einstellt, weil sie einfach Dinge anders sieht und entkräftet. Ich frage mich oft, was Adelina tun würde – wahrscheinlich dasselbe, was Jesus tun würde. Wir sind nicht fanatisch religiös, aber Religion hilft uns zurecht zu kommen.“

Gibt es Sachen beim jeweils anderem, die Euch stören?
Mola: „Sicherlich gibt es Sachen, die mich an Adelina stören. Adelina ist nicht perfekt, ich bin nicht perfekt – wir sagen uns das auch, schmeißen uns das auch gegenseitig an den Kopf, aber dann lachen wir gemeinsam drüber. Sie ist etwas tollpatschig. Wenn ich ihr das sage, heißt das nicht, dass sie ein schlechter Mensch ist, sondern einfach tollpatschig.“

Ihr kennt euch erst kurz: Ist das ein Nachteil?
Mola
: „Ich weiß, was Adelina mag oder nicht. Wir sind ein gutes Paar, das wussten wir von der ersten Sekunde an – wir passen gut zusammen, wir sind ein Team! Das sind die anderen sicher auch und die waschen auch nur mit Wasser.“

Warum gewinnt Ihr das Sommerhaus?
Mola: „Wir haben das am meisten verdient, das ist ja klar! Das ist Adelina und ich bin Mola, allein deswegen schon. Aus Mitleid sollen alle anderen einfach zu Seite treten und uns den ersten Platz schenken. Wir machen dann auch eine Plakette für die anderen auf das Geld und loben sie dafür, dass sie uns den ersten Platz gegeben haben. Dafür werden wir Euch immer danken und mit dem Geld glücklich werden – ihr braucht das doch alle nicht, gebt es besser uns, wir können es viel besser ausgeben!“

Transgender-Ikone Benjamin Ryan Melzer (34) und Elisabeth Marie Hofbauer (25)

Ben: „Wir sind gemeinsam schon durch die Hölle gegangen.“

Warum zieht Ihr ins Sommerhaus ein?
Sissi
: „Mein größter Beweggrund sind tatsächlich die Spiele. Ich habe mir in jeder Staffel vorgestellt, was würdest du in dieser Situation tun, ist es wirklich so schwer oder sieht es einfach nur so aus?“
Ben: „Bisher habe ich das Sommerhaus vom Sofa verfolgt, jetzt will ich gerne mal an die vorderste Front. Ich möchte wissen, was in dem Haus abgeht und Erfahrungen sammeln.“

Habt Ihr Euch im Vorfeld eine Taktik für das Sommerhaus überlegt?
Sissi: „Unsere Taktik ist keine Taktik zu haben.“
Ben: „Planlos geht mein Plan los! Wir gehen ohne Masken rein, denn dann können auch keine Masken fallen. Uns ist wichtig, dass wir uns nicht verlieren, uns treu bleiben und einfach real sind.“

Wie werdet Ihr im Sommerhaus zurechtkommen?
Sissi
: „Ben und ich sind sehr bodenständige Menschen. Wir werden uns sicher im Sommerhaus irgendwie arrangieren können.“
Ben: „Klar, wir mögen Luxus – keine Frage! Aber wir sind kompromissbereit und können uns auch ganz gut auf neue Situationen einstellen.“

Was denkt Ihr, wie werden die anderen Paare auf Euren Einzug reagieren?
Ben
: „Ich vermute, dass die anderen Paare speziell auf mich, meinen Hintergrund und meine Geschichte neugierig reagieren. Ich bin das aber gewohnt. Hauptsache sie sind offen und freundlich.“

Wie geht Ihr mit Konflikten um?
Ben: „Als erstes schaue ich, ob der Fehler doch bei mir liegt und danach suche ich das Gespräch, um das Streitthema offensiv zu klären. Hintenrum ablästern tue ich nicht, sondern geraderaus klare Worte finden. Das Niveau darf man nicht verlieren, denn im Haus muss man schließlich weiter zusammenleben.“
Sissi: „Bei Konflikten nehme ich mich zurück und reflektiere mein eigenes Verhalten. Jeder hat sein Päckchen, das er mit sich herumträgt und man weiß nie, wieso die- oder derjenige gerade so reagiert.“

Gibt es Dinge, die Euch auf die Palme bringen?
Ben: „Profilierungssucht und Großkotzigkeit bringen mich auf die Palme. Und wenn jemand Spaß auf Kosten Schwächerer macht, um sich besser darzustellen, da komme ich auch gar nicht drauf klar, gehe an die Decke und müsste einschreiten!“
Sissi: „Menschen, die denken, sie seien etwas Besseres, gefallen mir gar nicht.“

Wird Euch die Zeit im Sommerhaus noch näher zusammenbringen oder vielleicht doch auseinandertreiben?
Sissi: „Die Zeit wird uns nicht entzweien. Die Frage stellt sich nur, ob es uns noch enger zusammenschweißt oder es Punkte gibt, die man vom anderen noch gar nicht kannte.“
Ben: „Wir sind verlobt, wir lieben uns und auch das Sommerhaus wird daran nichts ändern.“

Gibt es ein Verhalten, das Euch am jeweils anderen stört?
Sissi
: „Ben ist wahnsinnig ungeduldig und eine gewisse Entspanntheit täte ihm gut. Ich weiß aber, wie ich ihn zu nehmen habe und bekomme ihn auch wieder in einen entspannten Modus.“
Ben: „Sissi ist ebenfalls sehr ungeduldig und einfach sehr perfektionistisch. Außerdem macht sie manchmal so Endlossätze – und hört nicht auf zu reden.“
Sissi: „Ja, es gibt so viel zu erzählen...“
Ben: „Das nervt dann.“

Wieso gewinnt Ihr das Sommerhaus?
Ben: „Wir sind gemeinsam schon durch die Hölle gegangen. Das Sommerhaus wird ein Leichtes für uns werden, denn als Team sind wir so viel besser als allein. Wir rocken das, ich bin mir sicher!“
Sissi: „Und wir sind ehrgeizig und das auch nicht zu knapp. Wir geben nicht auf, das darf man auch nicht unterschätzen!“
Ben: „Sechs Mal hinfallen, sieben Mal aufstehen!“

"Unter uns"-Schauspieler Lars Steinhöfel (35) und Dominik Schmitt (31)

Lars: „Wir wollen von der Sommerhaus-Gage ein Nest bauen und auch irgendwann ein Kind bekommen.“

Warum seid Ihr beim Sommerhaus dabei?
Dominik: „Wir gehen ins Sommerhaus, um unsere Beziehung einfach mal auf ein nächstes Level zu bringen, um Spiele in Extremsituationen zu spielen – die Möglichkeit hat man Zuhause nicht. Das reizt uns.“

Habt Ihr eine Strategie für das Sommerhaus?
Lars: „Wir haben uns tatsächlich im Vorfeld gar nichts überlegt, wir wollen nur nicht als erstes Paar rausfliegen! Man weiß nie, was im Sommerhaus passiert. Der Kopf muss frei sein, damit man sich dann auf das fokussieren kann, was da kommt. Deswegen halten wir als Paar jetzt nicht viel von einer Taktik im Haus.“

Habt Ihr WG- Erfahrungen?
Dominik: „Wir wohnen mit meinem Bruder und seiner Freundin zusammen in einer Wohnung. Zu viert auf 85 Quadratmeter. Momentan unsere kleine WG.“
Lars: „Wir wollen von der Sommerhaus-Gage ein Nest bauen und auch irgendwann ein Kind bekommen.“

Was denkt Ihr, wird Euch die Zeit im Sommerhaus näher zusammenbringen oder vielleicht doch auseinanderbringen?
Dominik
: „Es kommt immer drauf an, was für Mitbewohner man im Haus haben wird. Das kann uns noch enger zusammenbringen, aber es kann natürlich auch das Gegenteil passieren. Je nachdem, was da für Leute sind, was die für Ambitionen und Taktiken haben. Wichtig ist aber, dass wir im Haus mental auch verbunden bleiben und uns nicht auseinanderbringen lassen.“

Mit welchen Paar-Typen würdet Ihr im Sommerhaus überhaupt nicht zurechtkommen?
Lars: „Ich würde überhaupt nicht mit toxischer Männlichkeit zurechtkommen!“
Dominik: „Bei mir sind es Lügner und Unwahrheiten, sowas brauche ich nicht. Ich bin ein Mensch, der offen sagt was er fühlt. Lügen möchte ich in unserem Umfeld nicht haben!“

Sucht Ihr in solchen Situationen dann den Konflikt oder zieht Ihr Euch zurück?
Lars: „Wenn ich auf toxische Männlichkeit im Haus treffe, da habe ich so ein Mantra: ‚Jeder blamiert sich, so gut er kann‘. Wenn Männer toxisch sind, dann ist es auch ein Hilfeschrei nach irgendetwas. Einfach links liegen lassen, die merken schon irgendwann, dass sie nicht so geil sind.“

Was für Dinge oder auch Themen bringen Euch an Eure Grenzen?
Lars
: „In den Spielen ist man in Extremsituationen. Die Frage ist, wie geht man mit seinem Partner um?
Dominik: „Definitiv, die Spiele werden für uns eine Härteprüfung sein.“

Dominik, gibt es ein Verhalten von Lars, das du gar nicht magst? Und Lars, was stört Dich an Dominik?
Dominik: „Bei Lars geht mir auf den Sack, dass er alles besser wissen muss und mir Sachen immer erklären will. Dieses Besserwisserische, obwohl er von gewissen Dingen überhaupt keine Ahnung hat, bringt mich zur Weißglut!“
Lars: „Dominik kann sich nur sehr schwer entschuldigen! Wenn wir streiten, dann bin ich derjenige, der sich entschuldigt.“

Ihr seid seit knapp vier Jahren zusammen. Wieso könntet Ihr das Sommerhaus gewinnen?
Dominik: „Wir sind prädestiniert dafür das Sommerhaus zu gewinnen, weil wir Köpfchen haben und auch den sportlichen Ehrgeiz besitzen.“

 

Schauspielerin Michelle Monballijn (42) und der Reality-TV-Star Mike Cees-Monballijn (33)

Mike: „Auf viele Paare könnten wir provokativ wirken.“

Warum seid Ihr beim Sommerhaus dabei?
Mike
: „Wir suchen diese Grenzerfahrung, in der man nicht weiß, was auf einen zukommt. Wir sind authentisch, echt und vergeben uns gegenseitig Fehler. Wir lassen uns auch nicht schnell blenden, wenn irgendjemand seine Maske aufhat. Wir sind konzentriert auf die Siegessumme und auf eine interessante Zeit.“
Michelle: „Wir lieben einfach die Herausforderung und den Nervenkitzel. Und ich finde, wir sind auch sehr mutig teilzunehmen, weil ein Fluch auf dem Haus lastet.“
Mike: „Der Sommerhaus-Fluch wird uns nicht treffen, weil wir frisch verheiratet sind und schon viel schlimmere Dinge erlebt haben. Das Sommerhaus wird unsere Ehe sicher noch härter zusammenschweißen.“

Habt Ihr eine Taktik im Vorfeld überlegt?
Michelle
: „Unsere Taktik ist es ehrlich, authentisch und geradeaus zu sein, besonders Mike ist darin gut. Ich beäugele sicher erstmal alles, auch weil ich ein schüchterner Mensch bin. Oftmals werde ich deshalb unterschätzt, doch im passenden Moment kann ich zuschlagen.“
Mike: „Wir wollen taktische Nominierungen vornehmen, uns nicht verstellen, den anderen Paaren die Masken von den Gesichtern ziehen und sie auch aus der Reserve locken. Letztendlich liegt der Fokus im Sommerhaus aber ganz klar auf uns. Wir gehen da zusammen rein und wieder raus – was zwischenzeitlich passiert, liegt größtenteils nicht in unseren Händen.“
Michelle: „Unsere gemeinsame Taktik ist auch alles in den Spielen zu geben, wir sind da sehr motiviert, haben uns vorbereitet und möchten 110 Prozent geben. Wir wollen Grenzen überschreiten und Ängste überwinden.“

Habt Ihr ein Problem mit dem begrenzten Platz?
Michelle: „Ich muss sagen, dass ich nicht nur Höhenangst, sondern wirklich auch ein bisschen Platzangst habe. Ich werde anfänglich sicher etwas überfordert sein, vor allem mit vielen Leuten an einem Ort. Ich gehe meine Ängste und Defizite immer an, Mike macht das genauso.“
Mike: „Das Sommerhaus wird sicher das Grauen! Auf engstem Raum mit vielen Fremden – man weiß nicht, was einen erwartet. Nur eine Toilette, eine Küche und überall schnarchende Menschen, die in Stockbetten schlafen. Ich stelle mir auch viele unangenehme Gerüche vor, eine hohe Lautstärke und die ganzen Gesichter, jeden Tag, sowohl morgens als auch abends. Das wird sicher der Horror!“
Michelle: „Ich muss vor allem so häufig auf die Toilette und die wird ständig besetzt sein – ich werde die Krise kriegen!“

Wir werdet Ihr im Sommerhaus mit Konflikten umgehen?
Mike: „Auf viele Paare könnten wir provokativ wirken. Egal, ob man uns kennt oder nicht, ein gewisses Donnerwetter liegt immer in der Luft. Michelle wird sicher unterschätzt mit ihrer netten und zuvorkommenden Art. Der Unterschied zu mir, ist, dass ich sofort auf die Person haue, wenn mir etwas nicht passt. Aber wir sind beide trotzdem gute Leute.“
Michelle: „Ich haue immer dann etwas raus, wenn keiner damit rechnet! Wenn es mir zu viel wird.“
Mike: „Man muss auch in die Konfrontation gehen, denn man kann nicht alles auf sich sitzen lassen.“

Gibt es eine Verhaltensweise, die Euch am anderen stört?
Michelle: „Mike ist sehr fürsorglich und manchmal zu fürsorglich. Er will mich vor vielem beschützen und manchmal wird er auch der Bestimmer. Ich sage dann immer ‚Kontroletti‘ zu ihm. Dann zeige ich ihm seine Grenzen, es kriselt dann, aber dann wird es auch wieder gut.“
Mike: „Wenn man Michelle mit Konflikten konfrontiert, dann haut sie ab. Typisch Sternzeichen Fisch… Ich kenne aber die richtigen Köder, die man auswerfen muss. Letztlich achte ich auf meine Frau und will nicht, dass sie in eine gewisse Schublade gesteckt wird, denn das passiert bei unserem Altersunterschied und unserer Lebensart schnell. Und unsere Lebensgeschichte ist leider nicht, wie die von vielen anderen da draußen, in 30 Minuten erzählt. 30 Minuten reichen für unser erstes gemeinsames Jahr als Paar. Bei uns hat sich viel abgespielt…“

Warum gewinnt Ihr das Sommerhaus?
Mike: „Wir gewinnen, weil wir die authentischsten und echtesten Charaktere sind.“
Michelle: „Wir sind sehr willensstark und wissen auch ganz gut mit dem Geld umzugehen.“

"Goodbye Deutschland"-Auswanderer Peggy Jerofke (45) und Stephan Jerkel (53)

Stephan: „Ich bin nicht frauenfeindlich und im Sommerhaus will ich das zeigen.“

Warum seid Ihr beim Sommerhaus dabei?
Peggy
: „Wir lieben das Sommerhaus! Es war schon immer unser Traum, dabei zu sein.“
Stephan: „Wir sind Fans der ersten Stunde.“

Stephan, du hast bereits bei „Kampf der Realitystars“ mitgemacht. Wie ist es für Dich mit Deiner Partnerin an diesem Format teilzunehmen?
Stephan
: „Riesig! Ich hoffe, Peggy schützt mich – vor mir selbst. Bei mir kann es nämlich komisch werden. Sie ist der Ruhepol in unserer Beziehung. Gemeinsam sind wir stärker als allein.“

Habt ihr eine Taktik?
Peggy: „Wir sind wie wir sind. Wenn wir das beibehalten, dann passiert uns nichts. Wir kennen unsere Schwächen und Stärken. Wenn Steff übers Ziel hinausschießt, dann weiß ich, wie ich ihn wieder zurückholen kann.“
Stephan: „Durch meine Teilnahme bei ‚Kampf der Realitystars‘ begegnet mir der ein oder andere sicher mit Vorurteilen, deshalb wird es sicher nicht leicht für uns. Ich bin nicht frauenfeindlich und im Sommerhaus will ich das zeigen. Wir werden schauen, ob wir dann gut ankommen oder nicht. Wir verstellen uns nicht und lassen alles auf uns zukommen.“
Peggy: „Ich hoffe, dass die Paare unvoreingenommen sind und das Steff sein kann wie er ist.“

Wird Euch das Sommerhaus noch näher zusammenbringen oder doch auseinanderbringen?
Stephan
: „Es gibt den berühmten Sommerhaus-Fluch. Viele Paare haben sich nach der Teilnahme getrennt. Aber da hat es vorher wahrscheinlich auch nicht gestimmt. Wir sind 23 Jahre zusammen. Das Sommerhaus bringt uns nicht auseinander, egal was passiert.“
Peggy: „Wir haben so viele schwierige Situationen im Leben gemeistert, da schaffen wir auch das Sommerhaus. Ich kann mir aber schon vorstellen, dass frische Paare sich von ganz anderen Seiten kennenlernen und dann sagen, eigentlich passen wir nicht zusammen.“
Stephan: „Es wird ein psychischer Druck mit anderen Paaren zusammen zu leben und zu schlafen. Mein Schlaf ist leicht.“

Gibt es konkrete Situationen, die Euch auf die Palme bringen?
Peggy:
„Ich bin kompromissbereit, aber laute und polternde Menschen mag ich nicht. Und Menschen, die ständig im Mittelpunkt stehen wollen, die stören mich extrem.“
Stephan: „Mit Egoisten gibt’s bei mir Probleme, denn die mag ich nicht. Peggy zieht sich bei Konflikten eher zurück und ich mache aber den Mund auf und sage, wenn ich ein Problem mit jemanden habe.“

Welche Eigenschaften stören Dich an Stephan, Peggy? Und umgekehrt, was geht magst du an Peggy nicht, Stephan?
Peggy:
„Steffs Pessimismus stört mich, er geht immer vom schlechten aus. Ich hingegen bin ein Optimist. Bevor das Kind nicht in den Brunnen gefallen ist, ist für mich alles machbar. Und Steff ist sehr nachtragend – auch jahrealte Konflikte thematisiert er immer wieder. An schlechten Tagen macht Steff auch aus einer Mücke einen Elefanten.“
Stephan: „Peggy ist nicht einsichtig und sie entschuldigt sich nicht, ganz selten nur.“

Was qualifiziert Euch „Das Sommerhaus“ zu gewinnen?
Stephan:
„Wir sind ein eingeschworenes Team. Wir kennen unsere Stärken und Schwächen.“
Peggy:
„Wir stützen uns gegenseitig und Aufgeben ist für uns keine Option.“

Schauspieler und Theaterregisseur Roland Heitz (63) und die Schauspielerin und Musicaldarstellerin Janina Korn (37)

Roland: „Wir müssen ja gewinnen, wir brauchen das Geld.“

Warum nehmt Ihr am Sommerhaus teil?
Roland
: „Abenteuer in erster Linie, Ruhm sowieso und natürlich Geld – wir müssen ja gewinnen, wir brauchen das Geld.“
Janina: „Roland hat früher bei Theaterproben mit Stühlen geschmissen. Das hat sich aber gelegt, jetzt ist er bisschen ruhiger.“

Habt Ihr Euch zuvor eine Taktik zurechtgelegt?
Janina
: „Ich bin keine große Taktikerin, denn im Zweifel muss jede Taktik auch wieder umgeschmissen werden. Im Sommerhaus möchte ich auch nicht als jemand rüberkommen, der ich gar nicht bin. Das kann schnell unauthentisch wirken, deshalb versuche ich einfach so zu sein, wie ich bin.“
Roland: „Man muss auch erstmal gucken, was für Charaktere auf einen zukommen und wie man mit denen umgeht, wie händeln wir die oder wie wirken wir auf die. Dann muss man gucken, wie man daraus Nutzen zieht.“

Wie werden die anderen Paare auf Euch reagieren?
Janina
: „Die anderen Paare werden erstmal fragen, wer wir sind. Das kann ich verstehen, weil wir uns das bestimmt bei anderen Paaren auch fragen werden. Ich freue mich auf das erste Kennenlernen, das wird sicher lustig. “

Das Sommerhaus ist nicht besonders luxuriös. Habt Ihr ein Problem damit?
Roland
: „Die Einrichtung des Sommerhauses – mit den ausgestopften Tieren und so – erinnert mich an das Wohnzimmer meiner Großeltern.“
Janina: „Der Mensch kann sehr viel mehr ab, als er denkt. Man muss sich nur drauf einlassen, denn die Menschen früher hatten auch nicht mehr.“

Was seid Ihr für Konflikttypen?
Janina: „Ich bin die, die schnell schmollt. Aber ich sage Roland auch was Sache ist, dann schmolle ich weiter und erwarte unterschwellig eine Entschuldigung – das kann dauern!“
Roland: „Ich liebe Konflikte, auch wenn das erstmal nicht so aussieht. Ob ich das zeige, kommt drauf an, ob es nutzt oder nicht…“
Janina: „Roland hat früher bei Theaterproben mit Stühlen geschmissen. Das hat sich aber gelegt, jetzt ist er bisschen ruhiger.“
Roland: „Aufgrund meines Berufes als Regisseur bin ich ein guter Konfliktlöser. Da habe ich es immer mit vielen verschiedenen Charakteren zu tun, die man händeln muss.“

Was bringt Euch zur Weißglut?
Roland
: „Bei mir dauert es ziemlich lange, aber wenn es passiert, dann wird es fürchterlich!“
Janina: „Bei mir geht es schneller, weil ich relativ nah am Wasser gebaut bin. Ich bekomme die Krise, wenn ich schlechte Stimmung mir gegenüber bemerke, sei es unterschwellig oder offen ausgetragen. Auf diese Herausforderung stelle ich mich im Sommerhaus ein.“

Gibt es Eigenschaften am jeweils anderen, die Euch nerven?
Janina: „Direkt nerven tut mich an Roland nichts, sonst wäre ich nicht mit ihm zusammen. Ihm würde es aber direkt besser gehen, wenn er sich über Alltagsdinge weniger ärgert. Er leidet dann und ich würde mir wünschen, dass er es etwas leichter nimmt.“

Warum gewinnt Ihr das Sommerhaus?
Roland
: „Wir gewinnen das Sommerhaus, weil wir diese generationenübergreifende Power besitzen. Die anderen sollen sich warm anziehen!“

Reality-TV-Stars Samira Cilingir (24) und Yasin Cilingir (30)

„Wir haben Zuhause einen kleinen Kämpfer, wir kämpfen also für ihn und das motiviert uns“

Warum macht Ihr beim Sommerhaus mit?
Samira
: „Wir haben einfach Bock auf die Erfahrung!“
Yasin: „Die Herausforderung reizt uns richtig. Ich bin gespannt, was auf uns zukommen wird. Natürlich wollen wir auch das Preisgeld gewinnen, weil wir viele Sachen mit dem Geld vorhaben.“

Habt Ihr eine bestimmte Taktik für das Sommerhaus?
Yasin: „Wir wollen einfach rein und alles auf uns zukommen lassen, einfach spüren, was da mit uns abgehen wird und Situationen erkennen, in denen wir auch Fehler machen. Auf jeden werden wir Vollgas geben!“

Wird Euch die Zeit im Sommerhaus noch stärker zusammenbringen oder vielleicht doch eher auseinanderbringen?
Yasin
: „Ich glaube fest daran, dass die Zeit im Sommerhaus uns zusammenschweißen wird. Ich habe Angst vor heftigem Streit, der auch zu einer Trennung führen könnte. Kein Format und kein Preisgeld der Welt ist das wert.“

Was denkt Ihr, wie werden anderen Paare auf eure Ankunft reagieren?
Yasin
: „Das geilste wäre natürlich, wenn wir uns mit allen Paaren verstehen. Es wird bestimmt ein Paar geben, das uns nicht mögen wird. Auch mit dem Paar müssen wir uns irgendwie verstehen…“

Wie reagiert Ihr in Streitsituationen? Zieht Ihr Euch dann zurück oder betätigt Ihr Euch als Streitschlichter?
Samira
: „Yasin ist ein Streitschlichter. Er hasst Streit und sucht die Harmonie.“
Yasin: „Wenn mir jemand auf die Nerven geht, dann schieße ich natürlich auch zurück und lasse mir nichts gefallen. Sollte jemand auf uns rumtrampeln und man will uns im Alltag verarschen, dann geht’s ab und bei uns bricht der Vulkan aus!“

Gibt es ein Verhalten, das Euch am jeweils anderen stört?
Samira
: „Yasin ist ein Mensch, der immer das letzte Wort hat und stur ist. Er möchte immer gerne, dass seine Meinung stimmt. Das ist etwas, dass ich nicht allzu gerne an ihm mag.“
Yasin: „Wenn Samira etwas möchte, dann muss es sofort passieren und wenn es nicht sofort passiert, dann kann ich mich auch direkt auf Streit einstellen.“

Wieso gewinnt Ihr das Sommerhaus?
Samira: „Yasin und ich sind sehr tough. Wir haben Zuhause einen kleinen Kämpfer [Anm.: Sohn, Geburt Dezember 2020], wir kämpfen also für ihn und das motiviert uns. Außerdem sind wir ein verheiratetes Ehepaar, das wirklich stark ist.“

Partyschlagersänger Almklausi (52) und seine Frau Maritta (35)

Almklausi: „Unser Ziel ist zu gewinnen und nicht Freunde zu finden.“

Warum seid Ihr beim Sommerhaus dabei?
Almklausi
: „Wir sind beim Sommerhaus dabei, weil wir ein starkes Team und bereits seit neun Jahren zusammen sind. Die Herausforderung nehmen wir gerne an und sind auf die Spiele und Menschen im Haus gespannt!“

Almklausi, du hast bereits bei „Promi Big Brother“ mitgemacht. Wie ist es für dich mit deiner Partnerin an diesem Format teilzunehmen?
Almklausi
: „Mit meiner Frau im Sommerhaus zusammen, ist einfach viel cooler – wir sind ein gutes Team, kennen uns gut, wir fühlen uns und wissen, wie der andere denkt. Durch Maritta habe ich noch einen viel größeren Halt an meiner Seite.“

Gibt es Eigenschaften an dem jeweils anderen, die Euch nerven?
Maritta
: „Mich nervt tierisch seine ungeduldige auch manchmal schusselige Art, die ihn so hibbelig und manchmal unüberlegt macht. Das kann manchmal süß sein, ist aber im Alltag auch nervend und anstrengend.“
Almklausi: „Meine Frau hat ein bisschen Recht, aber sie kann auch anstrengend sein. Sie redet viel und will alles immer perfekt haben. Ich bin eher der Oberflächliche, für mich kann es links und rechts Luft haben, aber sie muss es immer in der Mitte haben.“
Maritta: „Typisch Mann, schwarz und weiß – bei mir gibt es halt bunt!“
Almklausi: „Wir haben da unsere Stärken und Schwächen und das ist auch gut so. Trotzdem kennen wir die Schwächen und Stärken des anderen und das ist das großartige an unserer Beziehung!“

Kann Euch das Sommerhaus noch näher zusammenbringen oder doch auseinanderbringen?
Maritta
: „Das Projekt nehmen wir an, weil wir richtig Bock haben einfach nochmal nach neun Jahren rauszukommen, als Partner zu agieren, Spiele zu machen, 24/7 ohne Kinder und sich einfach mal wieder aufeinander konzentrieren – da freuen wir uns drauf. Dabei hoffen wir natürlich, dass das ein Gewinn für unsere Ehe ist und keinen Rückschlag bringt!“

Was seid Ihr für Streittypen? Zieht Ihr Euch zurück oder sucht Ihr den Konflikt?
Maritta
: „Wir beide sind für Gerechtigkeit und Ehrlichkeit. Wir sind jetzt keine Duckmäuser und gehen in den Streit rein. Wenn es unangenehm wird oder wenn es nicht ehrlich ist, dann können wir auch anders.“
Almklausi: „Wichtig ist bei einem Streit auch immer das Niveau beizubehalten und nicht einfach unter die Gürtellinie zu gehen. Natürlich finde ich es gut, wenn man diskutiert und streitet, das gehört einfach zum Leben dazu. Dabei nicht den Respekt zu verlieren, ist für mich das wichtigste.“

Gibt es konkrete Situationen, die Euch auf die Palme bringen?
Almklausi: „Auf die Palme bringt mich, wenn jemand lügt, beleidigt oder droht – das ist für mich einfach ein No-Go, das braucht man nicht!
Maritta: „Wenn jemand unehrlich ist oder beleidigt, bedroht, handgreiflich wird und wenn es mit unrechten Dingen zugeht. Ich bin dann schon jemand, der mittendrin ist und nicht zuguckt. Ob das dann zwei Männer sind oder nicht, da kenne ich nichts!“

Möchtet Ihr im Sommerhaus neue Freunde finden?
Maritta
: „Wir gehen jetzt nicht mit der Erwartung ins Haus neue Freundschaften zu schließen. Im Sommerhaus kämpfen wir für uns, denn wir haben genügend Freunde an unserer Seite, die wir schätzen.“
Almklausi: „Unser Ziel ist zu gewinnen und nicht Freunde zu finden.“

Wie werden die anderen Paare reagieren, wenn Ihr in das Haus einzieht?
Maritta: „Also mich kennt da eh keiner, mir ist das egal. Aber ich kann mir vorstellen, dass sich viele auch mal freuen, den ‚Mama Laudaaa‘-Sänger kennenlernen zu dürfen, der das Lied dann wirklich singt. Entweder man mag uns oder man hasst uns.“

Was qualifiziert Euch „Das Sommerhaus“ zu gewinnen?
Maritta: „Uns qualifiziert natürlich unsere offene, ehrliche und direkte Art. Dass wir schon neun Jahre zusammen sind und unsere Stärken sowie Schwächen kennen. Wir wissen, dass wir uns bei den Spielen vertrauen können, Streitereien gibt es bei uns eigentlich nicht – nur Zuhause.“

Schauspielerin Jana Pallaske (42) und Freund Sascha Girndt (44)

Warum nehmt Ihr am Sommerhaus teil?
Jana: "Es ist ein sehr spannendes Experiment und wir möchten unsere Art einer Beziehung, in der man sich gegenseitig viele Freiräume lässt, auch mal ins Sommerhaus bringen."

Habt Ihr Euch vorbereitet beziehungsweise habt Ihr eine Taktik für das Sommerhaus?
Sascha: „Wir gehen einfach rein und schauen, was passiert.“
Jana: „Nach der vergangenen Staffel, in der ziemlich herb miteinander umgegangen wurde, dachten wir uns, dass das auch anders gehen muss. Wir wollen schauen, was wir in der Gemeinschaft bewirken können. Natürlich wollen wir auch erfahren, was das mit uns macht.“

Was denkt Ihr, werdet Ihr Eure ruhige Art im Sommerhaus beibehalten können oder werden Euch andere Paare auch mal aus der Reserve locken können?
Sascha: „Wir versuchen unsere Ruhe im Haus beizubehalten, denn wir wissen, dass in der Ruhe eine große Kraft liegt.“
Jana: „Wir haben jeder für sich und auch zusammen unsere Rituale, die wir täglich praktizieren, um immer wieder Balance zu finden. Das Schöne am Sommerhaus usr, dass das Abenteuer gemeinsam mit dem Partner begangen wird. Wenn es Dinge gibt, die doch mal die Ruhe arg bedrohen, haben wir unsere Rituale und dadurch einen bekannten Rückhalt. Wir sind einfach offen und neugierig auf das ‚Experiment Sommerhaus‘.“

Wird Euch die Zeit im Sommerhaus noch näher zusammenbringen oder vielleicht doch weiter auseinanderbringen?
Jana: „Wir haben bisher nie zusammengewohnt, deshalb wird uns die Zeit im Sommerhaus sicher auf eine Art näher zusammenbringen. Die letzten sieben Monate lebte ich Barfuß im Dschungel, Sascha drehte viel in Indien, deshalb wird das Sommerhaus natürlich ein extremer Clash.“

Gibt es Verhaltensweisen, die Euch an dem jeweils anderen stören?
Sascha: „Das sind jetzt nicht so unsere Begrifflichkeiten – diese Negativität versus Positivität. Wir haben aber natürlich auch unsere Reibungen.“
Jana: „Absolut. Ein besonders großes Zerwürfnis führte auch zu einer bewussten Trennung, die uns am Ende aber wieder — und dann nochmal viel näher – zusammengebracht hat! Und ich habe das oft erlebt, die besten Beziehungen, ob Freundschaft oder Partnerschaft, sind die, wo man sich auch schon mal so richtig gestritten und dabei wirklich komplett offen und ehrlich gezeigt hat. Wenn man sich dann noch mag und entscheidet, den Weg gemeinsam zu gehen, dann ist das ein gutes Fundament. Auf solch einem Fundament der absoluten Authentizität kann eine wahrhaftige und meines Erachtens gesunde Beziehung weiterwachsen.“

Wollt Ihr das Sommerhaus gewinnen?
Jana: „Wir sind keine verbissenen Kämpfer. Wir sind zwar Kämpfer, aber eher Kämpfer für etwas Größeres: Für Menschlichkeit, für die Liebe, das Bewusstsein und das Licht.

Aber wir lieben auch den Schatten – ehren ihn, danken ihm – die Dualität kreiert ja das menschliche Erleben! Wie gesagt: Der Kontrast definiert die tiefe Erfahrung. Wir schauen den Schatten an, danken ihm und integrieren ihn.

Für uns heißt gewinnen nicht direkt einen Pokal, Titel oder Status mitzunehmen. Gewinnen heißt für uns glücklich zu sein, sich selbst treu zu bleiben und natürlich gesund und erfüllt zu sein. So gehe ich schon immer durch mein Leben, so tanzen wir gemeinsam durchs Leben. Das Sommerhaus gewinnen heißt für uns einfach eine gute, inspirierende Zeit zu haben, wo man Menschen trifft und menschlich miteinander umgeht. Eine Zeit, in der gelacht, aber auch mal geweint wird, in der sich geöffnet und intensiv gelebt wird – das heißt gewinnen!"

TVNOW

Auf TVNOW geht die erste Folge 7 Tage vor RTL online. Nach Ausstrahlung der ersten Folge kann man die nächste Episode immer direkt nach der RTL-Ausstrahlung auf TVNOW schauen.

"Das Sommerhaus der Stars - Der Live Talk"

Donnerstags ist nach dem "Sommerhaus" der neue Talk angesagt! In drei Folgen werden die aktuellsten Geschichten der Reality-Gameshow aufgearbeitet und nachbereitet: Frauke Ludowig präsentiert direkt im Anschluss an das "Sommerhaus" ab 21:15 Uhr den neuen "Das Sommerhaus der Stars – Der Live Talk" bis 22:15 Uhr. Sie spricht über die aktuellsten Sommerhaus-Geschehnisse, begrüßt ausgeschiedene Kandidaten, Freunde, Angehörige, prominente Fans oder Experten. Die neue Talk-Show wird von "Seapoint", im Auftrag von RTL produziert.

 

Das Finale/Das große Wiedersehen

Am vierten Donnertag, den 28. Oktober 2021, 20:15 Uhr, zeigt RTL das "Sommerhaus"-Finale um 20:15 Uhr. Im Finale spielen nur noch zwei Paare gegeneinander. Welches Paar gewinnt das Finalspiel, sichert sich die Siegprämie von 50.000 € und wird "DAS Promipaar 2021"?

Direkt im Anschluss präsentiert Frauke Ludowig ab 21:15 Uhr "Das große Wiedersehen. Nach dem Finale treffen alle Promipaare erneut aufeinander, um bei den schönsten Bildern und Erlebnissen ein Resümee vom Aufenthalt im Sommerhaus zu ziehen.

Die 6. Staffel

Rund um die Uhr werden die Stars von Kameras beobachtet. Durch das Zusammenleben im Sommerhaus und durch verschiedene Spiele, in denen die Paare ihren Zusammenhalt, Vertrauen und nicht zuletzt ihre Teamfähigkeit beweisen müssen, gelingt ein ungeschminkter Einblick in das Verhalten der Promis untereinander. Wer ist harmoniebedürftig und wer konfliktfreudig? Welche Promis mögen sich auf Anhieb und wen mag man weniger? Wer geht für den Sieg bis an die Grenzen? In einem humorvollen Wettbewerb spielen die Stars um den Titel "DAS Promipaar 2021". Dabei nominieren sich die Paare gegenseitig und Mehrheiten entscheiden, welche Paare den Wettbewerb verlassen müssen. Getreu dem Motto "im Urlaub lernt man sich richtig kennen" erleben die Paare fernab von ihrem Alltag bis zu drei Wochen miteinander. Dabei entsteht etwas, das jeder kennt: Beim Zusammenleben auf engstem Raum gehen einem selbst die besten Freunde nach kurzer Zeit mit ihren individuellen Gewohnheiten und Umgangsformen auf die Nerven. Wer zieht noch ein? Welches Paar fliegt zuerst? Wer gewinnt die 50.000 Euro und wird "DAS Promipaar 2021"?

Das Sommerhaus

Die Paare leben gemeinsam unter einem Dach in Bocholt und müssen sich mit den Gegebenheiten und den anderen Promipaaren arrangieren. Das Sommerhaus im Nordwesten von Nordrhein-Westfalen ist keine Luxusherberge: rustikales und landestypisches Ambiente sind garantiert.

Das Sommerhaus bietet nur begrenzten Platz und es gibt keine Rückzugsmöglichkeiten. Die Promipaare müssen sich Zimmer teilen: durch Stockbetten, Schlafsofas und "Matratzenmonster" werden schon die Übernachtungen zum Abenteuer.

Luxus sieht anders aus! Die Entscheidung, wer wo schläft und warum, ist allein den Prominenten überlassen. Auch im Haushalt müssen sie sich selbst organisieren. Putzfrau, Catering, Spülmaschine? Fehlanzeige! Wie und ob es sich im Haus leben lässt, liegt in den Händen der Promis! 

DIE SPIELE

In den Spielen haben die Promipaare die Chance, sich vor dem Rauswurf aus dem Sommerhaus zu sichern. Wer gewinnt, darf bei der nächsten Nominierung nicht gewählt werden.

DIE NOMINIERUNG

Hier wird Tacheles gesprochen – wer mag wen am wenigsten? Die beiden Paare mit den meisten Stimmen, müssen in einer packenden Exit-Challenge um den Verbleib im Sommerhaus kämpfen. Das Gewinnerpaar darf bleiben.

Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein

1. Folge

In der Auftaktfolge beziehen die Stars das Sommerhaus und müssen sich zunächst einmal kennenlernen. Ab sofort teilen sie schließlich den Lebensraum und es gibt kaum eine Chance, sich aus dem Weg zu gehen. Wie werden die Promis aufeinander reagieren und wie gehen ihre Lebenspartner mit der Situation um? Wer schnappt sich welches Bett? Wer muss sich einen Raum teilen und wie verläuft die erste Nacht? Außerdem findet das erste Spiel statt.

Die bisherigen Staffeln

  1. Staffel: Xenia Prinzessin von Sachsen und Rajab Hassan wurden zu "DAS Promipaar 2016" gekürt und gewannen 50.748,50 €. Im Finale siegten sie gegen Thorsten Legat und Alexandra Legat. Insgesamt 13,0 Prozent (1,86 Mio.) der 14- bis 59-jährigen Zuschauer sahen die vier Folgen der 1. Staffel. Bei den Zuschauern ab 3 Jahre waren durchschnittlich 2,51 Millionen Zuschauer (9,3 % Marktanteil) dabei.

 

  1. Staffel: Nico Schwanz und Saskia Atzerodt wurden "DAS Promipaar 2017". Im Finale gewannen sie 50.000 € Siegprämie und setzten sie sich gegen Helena Fürst und Ennesto Monte durch. Die sechs Folgen erreichten im Schnitt 12,0 Prozent (1,67 Mio.) Marktanteil bei den 14- bis 59-Jährigen. Bei den Zuschauern ab 3 Jahre waren durchschnittlich 2,32 Millionen Zuschauer (MA: 8,6 %) dabei.

 

  1. Staffel: 2018 konnten sich Bauer Uwe Abel und seine Iris im Finale gegen Shawne Fielding und Patrick Schöpf durchsetzen, wurden zum "Promipaar 2018" gekürt und sicherten sich die Siegprämie von 50.000 Euro. Durchschnittlich 2,65 Millionen Zuschauer und 13,9 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 59-jährigen Zuschauern (+ 1,9 % im Vergleich zu Staffel 2) erreichte die 6-teilige dritte Staffel. Auch in den anderen Zielgruppen konnte das zeitweise umgetaufte "Intrigenhaus" punkten: Bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern steigerte sich der Marktanteil um 3,7 Prozent im Vergleich zur Vorjahresstaffel, und auch bei den Gesamtzuschauern gab es ein Marktanteils-Plus von 1,4 % im Vergleich zu 2017.

 

  1. Staffel: Sommermärchen für das "Sommerhaus": Die 4. Staffel holte Spitzenquoten und wurde zur bisher erfolgreichsten Staffel: 2,98 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre (MA: 10,4 %) waren am Dienstagabend bei RTL dabei, als die "Love Island"-Reality Stars Elena Miras (27) und Mike Heiter (27) 50.000 Euro gewannen. Sie setzten sich im letzten Spiel gegen die "Goodbye Deutschland"-Reality Stars Roland (48) und Steffi Bartsch (46) durch. In der Spitze verfolgten sogar 3,21 Millionen Zuschauer das Finale. Bei den 14- bis 59-Jährigen wurde ein sehr guter Marktanteil von 15,4 Prozent erreicht. Bei den Zuschauern 14-49 waren es starke 19,2 Prozent. 

 

  1. Staffel: Caroline und Andreas Robens sind "DAS Promipaar 2020" und gewannen den Geldkoffer mit 50.000 Euro! Auch mit der finalen Folge der 5. Staffel konnte RTL nochmal punkten: Die 11. Folge feierte bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern mit 13,8 Prozent Marktanteil sehr gute Quoten. Bei den 14- bis 59-Jährigen erreichte "Das Sommerhaus der Stars – Das Finale und das große Wiedersehen" gute 11,0 Prozent Marktanteil. Im Schnitt sahen 2,42 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre (MA: 7,7 %) der Reality-Gameshow.  Die gute 5. Staffel verfolgten durchschnittlich 2,45 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre (MA: 8,3 %). Im Schnitt sahen gute 12,0 Prozent der 14- bis 59-jährigen Zuschauer (1,86 Millionen) die elf Folgen bei RTL. Bei den 14- bis 49-Jährigen waren es durchschnittlich sehr gute 15,5 Prozent.

 

Twitter: #Sommerhaus

Instagram: dassommerhausderstars.rtl

Stab

Produktionsfirma: Seapoint, im Auftrag von RTL

Regie: Dirk Ludwig

RTL Gesamtleitung: Kai Sturm

RTL Head of Producers: Christiane Hewel

RTL Redaktion: Jasmine Peitl und Rüdiger Hennecke

Neueste Nachrichten

29.10.21 |
Das Sommerhaus begeistert mehr als 21 Millionen Deutsche auf den Plattformen von RTL Deutschland im Oktober Lars und Dominik sind „DAS Promipaar 2021“

Fazit nach einem Monat „Sommerhaus“ bei RTL: Der kultige Beziehungshärtetest sorgte im Oktober für starke Reichweiten auf den Plattformen von RTL Deutschland: Mehr als 21 Millionen Zuschauer und User, und damit fast jeder vierte Deutsche, hat das Thema „Das Sommerhaus der Stars – Kampf der Promipaare“ bis zum Staffelende am gestrigen Donnerstag via TV, TVNOW, RTL.de, ntv.de, VIP.de und den RTL-Digitaltext erreicht*.

weiter

Bildproduktionen

Ansprechpartner

Senior Manager Kommunikation & PR RTL: Frank Rendez | T: +49 221-456-74246 | Junior Manager Kommunikation & PR: Ernst Rudolf | T: +49 221 456-74310 | Bildredakteurin: Anna Thoma | T: +49 221-456-74279 | Volontär Bildredaktion : Paul Karrenstein | T: +49 221 456-74272 |