Inhalt

ab 4.1. auf TVNOW
Obduktion – Echte Fälle mit Tsokos und Liefers

O-Töne

Dr. Michael Tsokos im Interview
Bitte loggen Sie sich hier ein
  1. Herr Tsokos, was kommt bei „Obduktion – Echte Fälle mit Tsokos und Liefers“ auf die Zuschauer zu?
  2. Zum Verständnis, es handelt sich um echte Leichen und Todesfälle, richtig? 
  3. Sie sind Rechtsmediziner, Jan Josef Liefers ist Schauspieler – wie konkret sind Ihre Rollenverteilungen?
  4. Sie sind mit Herrn Liefers schon lange befreundet, oder?
  5. Wie haben sie sich kennengelernt?
  6. Wie konkret konnte er Ihnen helfen?
  7. Warum soll eine Obduktion erstmalig öffentlich im TV gezeigt werden?
  8. Warum ist es wichtig, dass Jan Josef Liefers als Beobachter und Fragender dabei ist? Werden den Zuschauern alle Fragen beantwortet?
  9. Wie war es denn für Herrn Liefers? Es war nicht seine erste Obduktion, richtig?
  10.  Er hat es also vorbildlich gemeistert?
  11.  Gäbe es Gründe dafür, eine TV-Aufzeichnung zu unterbrechen oder gänzlich zu stoppen?
  12. Inwiefern ist die Rechtsmedizin ein Spiegel der Gesellschaft?
  13. Warum eigentlich werden am Ende einer Obduktion alle Organe zurück in den Körper verbracht?
  14. Es gibt auch ein paar Mythen um die Rechtsmedizin, oder? Sie hören gar keine klassische Musik während einer Obduktion, oder?  
  15.  Herr Tsokos, wie ist Ihr Fazit über Jan Josef Liefers als Begleiter bei diesen Obduktionen?
  16. Was ist das tolle an Ihrem Job?
  17.  War das Interesse an diesem Beruf schon immer da, oder wie kommt man auf einen solchen Berufswunsch? Muss man sich daran gewöhnen?
  18. Nimmt man die Fälle mit nach Hause?
  19. Crime ist ja aktuell sehr gefragt. Woran liegt das?
  20.  Hallo/ Guten Morgen/ Tschüss

Ansprechpartner

Mediengruppe RTL Deutschland Hörfunkpromotion: Mirko Dzewas | T: +49 221-456-74308 |