Management

Jörg Graf Geschäftsführer RTL Television

Jörg Graf, geboren 1966 in Köln, ist seit Februar 2019 Geschäftsführer von RTL Televsion. Nach Studium und Berufsausbildung arbeitete er als freier Mitarbeiter im Bereich Film- und TV Produktion für verschiedene Produktionsunternehmen. 1995 begann Jörg Graf als Produktionsmanager bei RTL und ist seitdem in verschiedenen Funktionen für die Mediengruppe RTL tätig.

Ab 2007 war er Bereichsleiter im Produktionsmanagement und verantwortlich für das Produktionsunternehmen Norddeich TV. Ab 2011 verantwortete er zusätzlich den Bereich Fremdprogramm-Einkauf und wurde zum Beiratsmitglied bei den Beteiligungen VOX und SUPER RTL ernannt. Seit 2017 war er als COO Programme Affairs tätig und zusätzlich verantwortlich für Universum Film, die digitalen Pay Channels der Mediengruppe sowie NITRO. Er verantwortete in dieser Funktion im Wesentlichen die Sicherung und Verhandlung von deutschen und internationalen Film- und TV Produktionen sowie Programm-Einkäufen für die gesamte Mediengruppe und die Koordination der gruppeninternen Programmverteilung.

 

Jan Peter Lacher Bereichsleiter Programmstrategie & Planung

Jan Peter Lacher ist seit Februar 2019 Bereichsleiter Programmstrategie & Planung. Zu seinem Verantwortungsbereich zählen die Entwicklung der langfristigen Programmstrategie, die Steuerung der strategischen und operativen Programmplanung sowie die internationale Programmbeobachtung. 

Nach dem Studium der „Film und Fernsehproduktion“ an der Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam-Babelsberg begann Jan Peter Lacher im November 2000 seine berufliche Laufbahn bei RTL Television, zunächst als Referent des Programmdirektors. Ab Mai 2004 war er Leitender Redakteur Programmkoordination und Entwicklung Fiction, ab Mai 2006 wirkte er als Ressortleiter Strategische Programmplanung und ab Dezember 2010 als Bereichsleiter Programmplanung. In dieser Funktion entwickelte er auch die beiden Spartensender NITRO und RTLplus. Für RTLplus war Lacher von Anfang 2016 bis Februar 2019 zusätzlich als Senderchef verantwortlich.

Kai Sturm RTL-Unterhaltungschef

Kai Sturm, geboren 1960 in Dortmund, ist seit Februar 2019 Unterhaltungschef bei RTL. Gemeinsam mit Markus Küttner (47) leitet er den Unterhaltungsbereich des Senders in einer Doppelspitze. Kai Sturm arbeitete seit 2006 als Chefredakteur von VOX. Dort verantwortete er auch die Unterhaltung, u.a. erfolgreiche Hits wie „Sing meinen Song “,  „Die Höhle der Löwen“ oder „Kitchen Impossible“ und steht damit für eine besondere Handschrift breit angelegter Entertainment-Formate. Nach einem klassischen Musikstudium sammelte er erste TV Showerfahrung 1990 bei Reg Grundy Productions in München, danach folgten zwei Jahre als Redakteur bei RTL in Köln. Anschließend wechselte Kai Sturm als Executive Producer zu Endemol Entertainment in Köln und Hilversum und wurde dort 1996 zum Leiter der Entwicklung Entertainment. 1998 wechselte Kai Sturm erneut zu RTL und war als Executive Producer bei RTL Television tätig. Im Januar 2000 gründete er als Gesellschafter und Geschäftsführer das RTL Beteiligungsunternehmen Stormy Entertainment GmbH in Hürth. Nach seinem Ausscheiden im März 2004 war Kai Sturm bis Ende 2005 als Executive Producer bei der Constantin Entertainment GmbH in Ismaning tätig.

Markus Küttner RTL-Unterhaltungschef, Bereichsleiter Daytime

Markus Küttner leitet seit Februar 2019 gemeinsam mit Kai Sturm den Unterhaltungsbereich bei RTL Television in Köln. Zudem ist er als Bereichsleiter Daytime für das Nachmittagsprogramm bei RTL verantwortlich. 

Nach dem Jurastudium in Freiburg und Köln, das er mit dem Staatsexamen abschloss, begann Markus Küttner im Sommer 2000 bei RTL zu arbeiten. Zunächst als Redakteur und Referent bei der strategischen Programmentwicklung, später als Ressortleiter Programmentwicklung und schließlich als Bereichsleiter Comedy & Real Life. 

Markus Küttner lebt in Köln, ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Hauke Bartel Bereichsleiter Fiction der Mediengruppe RTL Deutschland

Hauke Bartel, geboren 1985 in Hamburg, ist seit Januar 2020 Bereichsleiter Fiction der Mediengruppe RTL Deutschland.

Nach dem Abitur in Hamburg begann Bartel seine Karriere zunächst als Dramaturgie-Assistent und Dramaturg am Theater. Ab 2008 absolvierte er ein Bachelor-Studium in Medienmanagement und Communication Studies in Hannover und Örebro/Schweden sowie ein Masterstudium in Medienwissenschaften an der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf. Parallel zum Studium leitete Bartel 2013 das internationale Studentenfilmfestival „Sehsüchte“, bevor er 2014 als Serienredakteur bei der Mediengruppe RTL begann. Hier war er zunächst für Einkaufsserien bei VOX und ab 2015 für Einkaufsserien und Ko-Produktionen der Mediengruppe RTL zuständig. Zwei Jahre später übernahm er dann die neu geschaffene Position des Head of Fiction bei VOX und verantworte in dieser Funktion eigenproduzierte Serien wie „Milk & Honey“, „Das Wichtigste im Leben“ und „Rampensau“.

Frauke Neeb Bereichsleiterin Fiction der Mediengruppe RTL Deutschland

Frauke Neeb, geboren 1978 in Duisburg, ist seit Januar 2020 Bereichsleiterin Fiction der Mediengruppe RTL Deutschland.

Nach dem Studium der Rechtswissenschaften begann Neeb ihre berufliche Karriere 2003 bei der Produktionsfirma Constantin Entertainment, wo sie als Produktionsassistentin und als Castingredakteurin für verschiedene tägliche Formate tätig war. 2008 wechselte sie dann zur Aspekt Telefilm nach Berlin. Hier war Frauke Neeb als Assistentin der Produzenten und Junior Producerin an verschiedenen TV-Filmen wie zum Beispiel „Der Tote im Spreewald“ oder „Am Ende die Hoffnung“ beteiligt. Drei Jahre später kehrte sie nach Köln zurück und verantwortete bei ITV Studios Germany als Producerin die preisgekrönte Erfolgsserie „Der letzte Bulle“. 2014 wechselte sie dann zur Produktionsfirma Bantry Bay, wo Neeb u.a. Serien wie „Club der roten Bänder“ und „Weinberg“ als Producerin betreute, die ebenfalls mit zahlreichen Auszeichnungen wie dem Grimme-Preis bedacht wurden. 2017 nahm sie dann ihre Tätigkeit bei VOX auf und verantworte als Redakteurin Serien wie „Take Two“, „Milk & Honey“, „Das Wichtigste im Leben“ und „Rampensau“ sowie als Executive Producerin den Film „Club der roten Bänder – Wie alles begann“.